Laut einer aktuellen Analyse von North Star Research, dürfen wir uns bis 2023 auf bis zu 300 Satellitensender in Ultra HD freuen. Die Verbreitung von hochauflösenden Inhalten über Satellitenfernsehen wird eine große Rolle für den Erfolg des neuen Standards spielen. Zum aktuellen Zeitpunkt senden um die 30% aller Satellitensender in HD (720p).

Erste Ultra HD Sender bereits Ende 2015?


Die Analyse „Global Direct-to-Home Markets“ von North Star Research besagt, dass aktuell ca. 28 Prozent der Satellitensender in HD (720p oder 1080i) senden. Die restlichen 72 Prozent haben immer noch Standard-Qualität. Ganze 0,04 Prozent fallen auf 3D-Sender. Es wird davon ausgegangen, dass Ultra HD Sender in den ersten Jahren ebenfalls ein Nischendasein genießen, ähnlich der 3D-Sender. Erste Sender mit durchgehend hochauflösenden Material werden bis Ende 2015 erwartet. Bis 2023 soll sich die Anzahl von Ultra-HD-Sendern auf bis zu 300 erweitern. Die meisten UHD-Sender werden dabei in Nordamerika, Europa, Ostasien sowie China und Südasien live gehen.

11 Millionen 4K Fernseher in 2014

Das Interesse an Ultra HD ist groß. Bereits 3.1 Millionen 4K Fernseher wurden im Jahr 2013 verkauft. Im Jahr 2014 sollen es gut über 11 Millionen Stück werden. Im Jahr 2020 sollen 40% aller verkauften Fernseher Ultra HD Auflösung haben. Auch wenn viele verkaufte TV-Geräte nicht über wichtige Standards wie HEVC, oder HDMI 2.0 verfügen, so zeigen diese Zahlen doch, dass der Standard am Markt angenommen wird.

Via: digitalfernsehen.de[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Rund 300 Ultra HD Sender werden bis 2023 live gehen
Bewerte diesen Artikel