Die Fir­ma Naugh­ty Amer­cia dreht Por­nos in 4K Auf­lö­sung und tätigt dafür hohe Inves­ti­tio­nen. Meh­re­re hun­dert­tau­send Dol­lar sind bereits in die Pro­duk­ti­on, Bear­bei­tung und Spei­che­rung von 4K Sex­fil­men geflos­sen. Naugh­ty Ame­ri­ca ist vom neu­en Ultra HD Stan­dard über­zeugt und ist sich sicher, dass die Abone­men­ten das Ange­bot gut anneh­men wer­den.

In der Sex­film­bran­che sind 40 Pro­zent davon über­zeugt das Ultra HD kei­nen oder nur einen gerin­gen Ein­fluss auf das Geschäft haben wird. Die klei­ne Fir­ma nimmt somit ein gro­ßes Risi­ko auf sich, wel­ches sich erst in den nächs­ten Jah­ren aus­zah­len wird. Andre­as Hro­no­pou­los gab in einem Inter­view mit dem Wall­street Jour­nal an, dass die Inves­ti­tio­nen in die Ultra HD Tech­no­lo­gie extrem hoch sind. Die Fir­ma könn­te sogar dar­an zu Grun­de gehen, soll­te sich Ultra HD nicht in den nächs­ten Jah­ren durch­set­zen. Die Kos­ten ent­ste­hen vor allem durch die Post­pro­duk­ti­on des 4K Mate­ri­als und die Bereit­stel­lung von zusätz­li­chem Spei­cher­platz.

Das Wettrennen um 4K Pornos hat bereits begonnen

Um die Pro­duk­ti­ons- und Ser­ver­kos­ten wie­der ein­zu­spie­len, ver­langt Naugh­ty Ame­ri­ca 10 Dol­lar extra zum monat­li­chen Abo­preis von 24.95 Dol­lar. Die­ses „Upgrade“ ist natür­li­ch optio­nal, soll aber in den nächs­ten Mona­ten und Jah­ren neue Kun­den bin­den und die Inves­ti­tio­nen wie­der aus­glei­chen.

Andre­as Hro­no­pou­los, Geschäfts­füh­rer Naugh­ty Ame­ri­ca:

Je mehr wir das Gefühl ver­mit­teln kön­nen, direkt dabei zu sein, desto erfolg­rei­cher sind wir. Unse­re Kun­den möch­ten so nah an der Rea­li­tät wie mög­li­ch sein, ohne das Rea­li­tät dabei im Weg steht“

Auch Huccio und Pink Visuals experimentieren mit Ultra HD

Bereits im Okto­ber 2013 hat die ame­ri­ka­ni­sche Por­no­sei­te huccio.com bekannt gege­ben, dass sie Sex­fil­me in 4K Auf­lö­sung dre­hen und zum Down­load bereit­stel­len wer­den. Auch die tech­ni­kaf­fi­nen Pro­du­zen­ten bei Pink Visu­als expe­ri­men­tie­ren bereits mit 4K Videos. Die Por­no-Pro­du­zen­ten füh­len sich in ihren Ent­schei­dun­gen bestä­tigt, da gro­ße Video-On-Demand Anbie­ter wie Ama­zon Instant Video oder Net­flix bereits in die­sem Jahr mit Ultra HD Inhal­ten star­ten wer­den. Auch TV-Her­stel­ler wie LG oder Samsung sichern sich immer neue 4K-Strea­m­ing-Deals mit den gro­ßen Anbie­tern.

Via: wallstreetjournal.com

Bild: samsung­to­mor­row auf flickr.com

Bewer­te die­sen Arti­kel