65PUS9809: Das diesjährige Ultra HD-Topmodell von Philips kommt aus der 9800er Serie und soll den Kunden mit Ambilight 4 XL und Android-Betriebssystem überzeugen. Ein großes Manko ist die fehlende HEVC-Unterstützung. Ohne den Codec ist kein Streaming von 4K-Inhalten über Online-Videodienste möglich.


Die Firma TP Vision bringt unter dem Markennamen Philips ihren neusten 4K Fernseher 65PUS9809 auf den Markt. Der Ambilight Ultra HD-TV ist durch Google zertifiziert und nutzt das Android Betriebssystem. Dieses gewährt dem Kunden Zugriff auf eine breite Auswahl an Sielen, Apps und TV-Inhalten aus dem Google Play Store. Die bekannten Philips Smart-TV Features gehen dabei nicht verloren.

65PUS9809 mit Pixel Ultra HD Engine

Der Philips 65PUS9809 hat eine Diagonale von 164 cm (65 Zoll) und soll mit “hochwertigen und besonders leistungsfähigen Komponenten” ausgestattet sein. Um eine optimale Bildqualität bei hoch und niedrig aufgelösten Inhalten zu gewährleisten, kommt die Perfect Pixel Ultra HD Engine zum Einsatz. Die Engine analysiert und optimiert das eingehende Videosignal um ein schärferes, detailreiches Bild zu bekommen. Die Bright Pro Technologie verbessert den Kontrast “um das Zweifache” was mit einem herkömmlichen LED-Backlight-Panel möglich ist. Das Micro Dimming Premium analysiert jedes Bild und passt die LED-Hintergrundbeleuchtung mit seinen 144 unabhängig regelbaren Bereichen an.

Philips 65PUS9809 164 cm ( (65 Zoll Display),LCD-Fernseher )

Price:

2.4 von 5 Sternen (15 customer reviews)

0 used & new available from

Vierseitiges Ambilight 4 XL

Der Philips 65PUS9809 hat vierseitiges Ambilight 4 XL. Dieses Feature “erweitert” das Bild um eine LED-Beleuchtung hinter dem TV, welche die Bildinhalte farblich auf die Wand hinter dem TV wiedergibt. Vor allem mit einer Wandhalterung an einer weißen Wand kommt das Ambilight-Feature richtig gut zur Geltung. Die Standfüße des 65PUS9809 wurden dezent an die Ecken des Fernsehers verlagert, damit man die Beleuchtung unterhalb des Fernsehers gut wahrnehmen kann.

Kabelloser Subwoofer sorgt für satten Klang

Die Highlights des neuen UHD-TVs sind neben dem Android-Betriebssystem und dem Ambilight 4 XL ein kabelloser Subwoofer (im Lieferumfang enthalten), welcher für einen satten Klang sorgen soll. Das Konzept der “ausgelagerten Lautsprecher” kennt man bereits vom chinesischen Hersteller Xiaomi, die bei ihren neuen 4K Fernsehern Mittel-, Hochtöner sowie Subwoofer komplett außerhalb des TVs platzieren.

Kein HEVC – kein 4K Streaming

Der Philips 65PUS9809 unterstützt nicht den neuen Hochleistungscodec HEVC (h.265). Dieser ist Voraussetzung für zukünftiges 4K-Streaming. Online-Videotheken wie Netflix oder Watchever nutzen HEVC um die übertragenen Daten um bis zu 50% besser zu komprimieren ohne dabei Qualitätsverluste hinnehmen zu müssen. Wer sich in Zukunft für den 65PUS9809 entscheidet, müsste auf einen externen 4K-Streamingplayer zurückgreifen. Der Anschluss externer Wiedergabegeräte ist dafür dank HDMI 2.0 Anschluss kein Problem.

Philips äußerte sich gegenüber hdtvtest.co.uk zum Thema HEVC: “Bei TP Vision verfolgen wir Enwicklungen in der Industrie mit neuen Kompressionsverfahren, die das Potential besitzen bessere 4K Videostreams zu übertragen, wie z.B. HEVC. Wenn wir uns sicher sind, dass der Großteil der Anbieter in unseren Märkten Inhalte über den HEVC-Standard übertragen, wird HEVC sicherlich in unsere Pläne aufgenommen. Aktuell ermitteln wir für die 9809 TV-Serie die Kundenbedürfnisse und Möglichkeiten einen externe HEVC-Lösung anzubieten wenn benötigt.”

Via: philips.de

[abx  ean=”8712581713201″ title=”Philips 65PUS9809″ template=”5″]

Bildergalerie 65PUS9809:

[wooslider slider_type=”attachments” thumbnails=”true”]

Datenblatt 65PUS9809:

Datenblatt zum 65PUS9809

[abx  ean=”8712581713201″ title=”Philips 65PUS9809″ template=”5″][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
65PUS9809: Philips 4K Fernseher mit Ambilight 4 XL ohne 4K Streaming
Bewerte diesen Artikel