Apple neuer 4K Player mit A10X Fusion Prozessor stärker als eine PS3?

1
Apple TV 4K 2017
Apple TV 4K 2017
Anzeige

Apples neuer 4K Streaming Player soll mit dem „A10X Fusion Prozessor“ ausgestattet sein und hätte damit mehr Rechenpower als eine PS3 oder Xbox 360 Konsole. Mehr Details gibt es zur offiziellen Ankündigung heute um 19:00 Uhr.


Anzeige

Wieder sind neue Details zu Apples neuen 4K Streaming Player an die Oberfläche gelangt. Programmierer haben in den „Untiefen“ des iOS 11 Firmware-Updates Hinweise dazu entdeckt, dass der neue Player auf die Power des „A10X Fusion“ Chips zurückgreift. Der A10X Fusion Chip schlummert bereits in Apples aktuellem iPad Pro und versorgt dieses mit genug Rechen- und Grafikpower um anspruchsvolle Arbeiten durchzuführen. Die neue „X-Version“ im „Apple TV 4K“ soll eine noch bessere Grafik-Performance abliefern. Zudem gibt es Hinweise, dass die neu 4K/HDR-Streaming-Box mit 3 GB Arbeitsspeicher ausgestattet ist. Damit lassen sich Inhalte in Ultra HD Auflösung mit bis zu 60Hz und diversen HDR-Formaten (HDR10, Dolby Vision, HLG) sicherlich ohne Probleme wiedergeben.

Legt Apple mehr Fokus auf Gaming?

Mit rund 0.5 gflops (Gigaflops) wäre „der Kleine“ damit fast doppelt so stark wie die PS3 und Xbox 360 Konsole, die beide auf um die 0,24 gflops kommen. Eine überragende Gaming-Performance darf man sich aber nicht erwarten, haben aktuelle Spielekonsolen wie die Xbox ONE S und die Playstation 4 Werte um die 1.3-1.8 gflops. Die neue Xbox ONE X soll sogar 6 gflops auf die Wage bringen. Für Casual Games und Apps sollte die Performance des „Apple TV 4K“ ausreichen. Womöglich ist so viel Rechenpower vorhanden um Games auf volle 4K-Auflösung hochzurechnen.

Apple neuer 4K Player mit A10X Fusion Prozessor stärker als eine PS3?
3 (60%) 4 Bewertung[en]

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here