Apple gab auf der WWDC 2017 Entwicklerkonferenz bekannt, dass die Unterstützung des HEVC / h.265-Codec für alle iOS, tvOS und macOS Geräte ausgerollt wird. Damit legt das Unternehmen aus Cupertino vielleicht die Basis für einen eigenen 4K Streaming-Service. 


Anzeige

Nochmal für Beginner: HEVC oder h.265 ist ein Videocodec der bei 4K Streaming-Services wie Netflix & Amazon Video, aber auch bei der 4K Blu-ray oder Fernsehprogrammen in UHD zum Einsatz kommt. HEVC komprimiert zwischen 40 und 50 Prozent effektiver, als der geläufige AVC / h.264 Codec, bei gleichbleibender Bildqualität. HEVC soll von allen iOS 11, tvOS 11 und macOS High Sierra Geräten unterstützt werden. Die Updates werden aber erst im Laufe des Jahres ausgerollt. Dabei nutzen iOS Geräte mit A9 Chip und macOS-Modelle der 6. und 7. Generation eine Hardware-Enkodierung, während ältere Geräte eine Software-Lösung von Apple bereitgestellt bekommen.

Bereitet Apple eigenes 4K Portal vor?

Die Vorteile von HEVC werden vor allem Besitzer eines iPhones oder iPads zu schätzen wissen. Videos in Full-HD und/oder 4K-Auflösung, werden mit dem iOS 11 Update bereits mit HEVC kodiert. Bedeutet, dass die Videos am Ende nur noch knapp die Hälfte des benötigten Speicherplatzes benötigen. Auf lange Sicht gesehen ist der Schritt zu HEVC eine gute Basis für einen eigenen 4K Streaming-Service. Der Codec ermöglicht erst die detailreiche Wiedergabe von 4K und HDR Inhalten und wäre für die Infrastruktur eines 4K Streaming-Services unerlässlich. Leider fehlt es Apple aber an Produkten, die die native UHD Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten darstellen können, vor allem im Bereich der Unterhaltungselektronik. Der letzte Apple TV der 4. Generation wurde 2015 auf den Markt gebracht und greift daher auf eine Software-Lösung (A8 Chip) zurück. Es muss also auf jeden Fall eine neue Hardware her!

Gerüchte um neuen Apple TV verdichten sich

Die Ankündigung eines neuen Apple TV mit 4K/HDR-Unterstützung, wäre natürlich der perfekte Event, um auch den Start einer „4K Sparte“ in Itunes zu bewerben. Laut unbestätigten Berichten, befindet sich eine neue Generation des Apple TV bereits in der Testphase. Auch der kürzliche Wechsel des ehemaligen Fire TV Chefs, Timothy Twerdahl, zu Apple, lässt die Gerüchte um einen neuen Apple TV nicht abreißen.

Legt Apple mit HEVC die Basis für einen eigenen 4K Streaming-Service?
5 (100%) 1 Bewertung[en]