ARTE sendet Ballett „Le Corsaire“ in Ultra HD

4
ARTE überträgt das Ballett
ARTE überträgt das Ballett "Le Corsaire

Am 02. April 2016 wird ARTE erstmals eine Sendung in Ultra HD Auflösung ausstrahlen. Es wird das Ballett „Le Corsaire“ aus der Wiener Staatsoper im 2160p50-Format auf den bekannten UHD-Testkanälen zu sehen sein. 


Der Kunst- und Kultur-Sender ARTE gibt Anfang April sein hochauflösendes Debüt. Die UHD-Produktion „Le Corsaire“ (Der Korsar) wird am 02. April 2016 von 19:00-22:00 Uhr auf dem 4K Demokanal „UHD1 by Astra/HD+“ (Astra 19.2° Ost) zu sehen sein. Auch auf HOT BIRD 13° Ost (Hot Bird 4K1) und EUTELSAT 5W (Fransat Ultra HD) wird das Event zu sehen sein. Voraussetzung für den Empfang ist ein 4K-Fernseher oder Satellitenreceiver mit DVB-S2 und integriertem HEVC-Dekoder (h.265). Zudem wird ARTE in Zusammenarbeit mit der IRT München den UHD-Live-Stream via HbbTV testen. Nach der Ausstrahlung von „Le Corsaire“ soll der 4K-Stream auch noch für mehrere Wochen abrufbar sein.

Pilotprojekt oder Vorbereitung für UHD-Sender?

ARTE möchte sich als innovativer Sender zeigen und hat sich daher auch für dieses Pilotprojekt stark gemacht. Bei Arte sind nicht nur die Ansprüche an die Inhalte, sondern auch an der Art der Präsentation besonders hoch. Ob es sich bei dieser Übertragung um ein einmaliges Projekt handelt, oder ob sich daraus ein lineares TV-Programm in 4K Auflösung entwickelt bleibt abzuwarten. ARTE hat hierzu noch keine Aussagen getätigt.

Alain Le Diberder, Programmdirekter bei Arte:“ Die hohe Auflösung von Ultra HD betont die visuelle Qualität des Balletts. Das Set, die Bewegungen der Tänzer und ihre Kostüme sehen aus jedem Blickwinkel sehr lebendig aus. Mit diesem Pilotprojekt möchte ARTE seine Position als innovativer Rundfunksender unterstreichen, der Programme mit höchster Qualität für ein breites Publikum zur Verfügung stellt.“

Ferdinand Kayser, Chief Commercial Officer bei SES: “Übertragungen in Ultra HD werden für Sender zunehmend relevanter und wir freuen uns, dass ARTE auf uns zugekommen ist um das LE Corsaire Ballett live in Ultra HD zu übertragen. Die SES-Gruppe bietet alles aus einer Hand für die Ultra HD-Initiativen der Sender, weil wir neben Premium Satelliten-Kapazitäten und Lösungen auch einen nahtlosen End-to-End Playout-Service bieten.“

Frequenzen für die ARTE Ultra HD-Übertragung am 2. April:

  • ASTRA (19,2° Ost)  Frequenz: 10994 MHz (Horizontal)  Symbolrate: 22000  DVB-S2, 8PSK, FEC 5/6
  • HOT BIRD (13° Ost)  Frequenz: 10727 MHz (Horizontal)  Symbolrate: 30000  DVB-S2, 8PSK, FEC 3/4
  • EUTELSAT 5 West A (5° West)  Frequenz: 11634 MHz (Horizontal)  Symbolrate: 29 950  DVB-S2 8PSK, FEC 3/4

Via: Area-DVD.de[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

ARTE sendet Ballett „Le Corsaire“ in Ultra HD
3.6 (71.43%) 7 Bewertung[en]
TEILEN
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

4 KOMMENTARE

  1. Leider funktionieren die Streams auf meinen Panasonic TX-CXW804 mit 4K und H.265 und HDR Update nur für ca. 2-3 Sekunden. Dann bricht der Stream ab. Und die Meldung: „Ihr Gerät ist nicht geeignet“ erscheint.

    Kann es wirklich wahr sein, das ein 9 Monate altes Panasonic Gerät der REFERENZ Klasse für 2000 Euro nicht (mehr?) für UHD Streaming geeignet ist?

    Mein DSL Zugang ist übrigens ein 50 Mbit Zugang und auch Netflix mit UHD Streaming ist Problemlos möglich.

    Oder hat es was mit der HbbTV Funktion/App zu tun? Immerhin beginnt der Stream ja. Bitte liebes ARTE Team: Sprecht doch mal mit Pansonic.

  2. Wow Arte das ist ja Wahnsinn ein Ballett in 4K der Hammer. GÄN wer es brauch. Das ist so innovativ wie die Uralten 3D Filme vor Jahren. Da werden sie wohl neue Zuschauer Rekorde feiern. Ich denke mal statt 1000 jetzt 1005. Mein Gott wer ist für so einen Mist eigentlich verantwortlich.

    • Wenn DU mit RTL und Co. zufrieden bist, mir egal. ICH freue mich über solche Innovationen, das hat bei ARTE schon Tradition, auch die ersten ÖR-3D-TV-Livesendungen liefen dort dank des hilfreichen Anschubs aus Frankreich…

      Schade nur, dass jetzt 3D-TV (außer bei Sky) so vernachlässigt wird, gerade angesichts der neuen Passiv-3D-OLED-UHD-TVs mit hervorragender Full-HD-3D-Qualität…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here