SES Astra

Quel­le: SES Astra

Die ers­ten 4K-Sen­der via Satel­lit wer­den 2015 bzw. 2016 erwar­tet. Das gab Astra-Geschäfts­füh­rer Wolf­gang Elsä­ßer im Zuge der “Astra TV-Moni­tor” Ver­an­stal­tung bekannt. Bis dahin wird das Ange­bot aber noch um unzäh­li­ge HD-Pro­gram­me erwei­tert.

Bereits im Novem­ber letz­ten Jah­res kün­dig­te der Satel­li­ten­be­trei­ber sei­nen ers­ten Ultra-HD-Demo­ka­nal an. Die­ser wird in der zwei­ten Jah­res­hälf­te 2013 mit der Über­tra­gung per H.265 / HEVC-Codec begin­nen. Er kom­pri­miert das Video­si­gnal um 50% effi­zi­en­ter und hal­biert somit die benö­tig­te Band­brei­te.

Obwohl 4K von vie­len Satel­li­ten­be­trei­ber nur als Nischen­ge­schäft gese­hen wird, sind die Anstren­gun­gen von Astra in Rich­tung Ultra-HD Fern­se­hen doch sehr erfreu­li­ch. Soll­te sich 4K/Ultra HD in den nächs­ten zwei bis drei Jah­ren nicht nur als Fea­ture son­dern als neu­er Stan­dard eta­blie­ren, kann sich Astra glück­li­ch schät­zen, so früh in die­se neue Tech­nik inves­tiert zu haben.

via

Bewer­te die­sen Arti­kel