Asus: Chromebox mit Ultra HD Wiedergabe ab 179 Dollar

3
Asus Chromebox Netflix 4K

Asus kündigt mit der Chromebox einen Mini-PC mit Chrome OS Betriebssystem an. Das System ist mit den aktuellsten Intel Haswell-Prozessoren ausgestattet und ermöglicht sogar die Wiedergabe von Ultra HD Inhalten. Der kleine Arbeits- und Entertainmentrechner wird ab 179 Dollar erhältlich sein.


Die Ausstattung des Mini-PCs hört sich für diesen Preis fast schon zu gut an. In der Basis-Variante für 179 Dollar, bekommt der Kunde einen Intel Celeron 2955U Prozessor mit 1.4 GHz zusammen mit 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB internen Flash-Speicher. Zudem erhält man zu jeder Chromebox 100 GB in der Google-Cloud für zwei Jahre gratis dazu. Die teureren Modelle werden mit 4 GB Arbeitsspeicher ausgeliefert und sind mit einem Intel Core i3-4010U mit 1.7 GHz und einem Intel Core i7-4600U Prozessor erhältlich. Die i7-Variante taktet mit 2.1 GHz und im Boost-Modus sogar mit 3.3 GHz.

4K Wiedergabe via DisplayPort

Um die Chromebox an das heimische Netzwerk oder Internet anzuschließen steht eine 802.11a/b/g/n Wi-Fi Verbindung und ein Gigabit-Netzwerk- anschluss zur Verfügung. Maus, Tastatur und Drucker können an einem der vier USB 3.0 Ports angeschlossen werden. Die Chromebox unterstützt sogar zwei Monitore parallel via HDMI und DisplayPort. 4K Auflösung (3.840 x 2.160) ist nur über den DisplayPort möglich. Wer die Chromebox für die Arbeit und Wiedergabe von Ultra HD Inhalten nutzen möchte, muss sich für eine teurere Variante mit i3 oder i7 Prozessor entscheiden. Die Celeron-Variante unterstützt kein Ultra HD. Ein Media-Card Reader, ein kombinierten 3.5mm Anschluss für Mikrofon und Soundausgabe sowie ein Kensington Lock-Port runden das Gesamtpaket ab.

Automatische Updates und Apps aus dem Chrome Web-Store

Wie alle Chrome OS Geräte, erhält die Chromebox automatisch Updates über das Internet, was Sicherheit und Kompatibilität gewährleistet. Zudem laufen auf dem Mini-PC tausende von Apps aus dem Chrome Web-Store. Unter anderem wird Videostreaming via Netflix auf der Asus.com angeteasert. Verschiedene User können sich mittels Google.com Account anmelden. Die Chromebox soll vor allem in Haushalten ohne Notebooks, in Schulen und am Arbeitsplatz zum Einsatz kommen. Die Chromebox ist mit seinen 12.4cm x 12.4cm x 4.2cm sehr kompakt, schnell angeschlossen und erledigt auch rechenintensive Aufgaben, welche sonst nur von vollwertigen PCs übernommen werden konnten. Die Chromebox ist VESA-Zertifiziert und kann so an einem Vesa-Mount an der Rückseite eines Bildschirmes angebracht werden.

Felix Lin, director of product management bei Google: „Die Asus Chromebox bietet die Klarheit, Sicherheit und die Geschwindigkeit von Chrome OS im kompaktesten und stärksten Chrome-Gerät aller Zeiten. Perfekt für Zuhause, das Klassenzimmer oder das Büro, die Chromebox ist so konzipiert wie wir heute Computer nutzen.“

Die Preise für das mittlere und High-End Modell wurden noch nicht bekannt gegeben. Die Chromebox wird im März für 179 Dollar in den amerikanischen Handel gelangen. Preise und Auslieferungszeitraum der i3 und i7-Modelle werden bis März bekannt gegeben. Ob die Asus Chromebox auch in Deutschland erscheint, ist noch nicht bekannt. Zurzeit verkauft Samsung bereits eine Chromebox auf dem deutschen Markt. Diese hat eine ähnliche Ausstattung wie die Chromebox von Asus, kostet aber ganze 454 Euro, obwohl „nur“ ein Intel Celeron Prozessor und 4 GB Arbeitsspeicher verbaut sind. Vielleicht wird auch Samsung den Vertrieb der neuen Chromebox in Deutschland übernehmen. [fusion_builder_row_inner][fusion_builder_column_inner type=“1_3″ last=“no“]

Features Chromebox:

[/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][fusion_checklist icon=“arrow“ iconcolor=“#ffffff“ circle=“yes“]

  • Intel Celeron / Core i3 / Core i7 Prozessor
  • 2GB / 4 GB Arbeitsspeicher
  • Intel HD Grafikkarte
  • 16 GB SSD
  • 100 GB Google Cloudspace (für 2 Jahre kostenlos)
  • 802.11a/b/g/n Wi-Fi
  • Gigabit Netzwerk
  • Vier USB 3.0 Anschlüsse
  • HDMI / DisplayPort
  • Media Card Reader
  • Audio/Mikrofon Kombo-Anschluss

[/fusion_checklist] [/fusion_builder_column_inner][/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=“2_3″ last=“yes“]Asus Chromebox Anschlüsse[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Asus: Chromebox mit Ultra HD Wiedergabe ab 179 Dollar
Bewerte diesen Artikel

3 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich kommt die Chromebox auch mit einem angemessenen Preis nach Deutschland. Hatte noch keine Berührung mit Chrome, würde mir aber sicherlich eine Chromebox kaufen, sollte sie nicht zu teuer werden. Auf dem Bild wird Netflix angeteasert, hoffentlich auch mit Unterstützung der 4K Serien.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here