Phi­lips (Fun­ai Electric Co.) sorgt mit dem BDP7520 4K Blu-ray Play­er für eine Über­ra­schung auf der CES 2017. Der BDP7520 ist mit 300$US näm­li­ch der güns­tigs­te 4K-Play­er mit Dol­by Visi­on Sup­port. 


Anzei­ge

So macht man das. Nach­dem LG mit sei­nem UP970 für Furo­re sorg­te, nimmt Bud­get-Her­stel­ler Phi­lips (Fun­ai) dem Tech­nik-Rie­sen etwas den Wind aus den Segeln. Der BDP7520 ist mit 300$US nicht nur ein güns­ti­ger UHD-Play­er, son­dern ist auch bereits in der Lage das Dol­by Visi­on-HDR-For­mat wie­der­zu­ge­ben. Zudem ist ein HEVC- und VP9-Deko­der mit an Bord, wel­che 4K-Strea­m­ing via Net­flix und Youtube ermög­li­chen. Nicht ein­mal bei den Anschlüs­sen hat Phi­lips gespart. Der BDP7520 kommt eben­falls mit Twin-HDMI-Anschlüs­sen.

BDP5502 ohne Dolby Vision

Wer über­haupt kei­nen Wert auf Dol­by Visi­on legt, dafür aber auf der Suche nach einem güns­ti­gen Play­er ist, soll­te sich den BDP5502 näher anse­hen. Die­ser hat den glei­chen Fea­ture-Umfang wie der BDP7520, unter­stützt aber kein DV-HDR. Der Preis ist dafür mit 250$US etwas erschwing­li­cher.

BDP7420 & BDP5502 wohl nicht in Deutschland

Ob die bei­den Play­er auch in der glei­chen oder abge­wan­del­ten Form nach Deutsch­land kom­men ist unge­wiss. Fun­ai ver­treibt TV-Gerä­te und Play­er unter dem Phi­lips-Brand in Nord­ame­ri­ka. In Euro­pa zeigt sich TP Visi­on für die Ent­wick­lung und Ver­mark­tung der Phi­lips-Gerä­te ver­ant­wort­li­ch. Obwohl es Über­schnei­dun­gen beim Desi­gn und der Aus­stat­tung der TV-Gerä­te aus den USA und Euro­pa gibt, sind die Anstren­gun­gen im Bereich Abspiel­ge­rä­te kom­plett unter­schied­li­ch.

BDP7520: Phi­lips zeigt 4K Blu-ray Play­er mit Dol­by Visi­on für nur 300$US
3.6 (72%) 10 Bewertung[en]