Bildqualität erkennen: Ultra HD Premium Logo kommt nach Deutschland

0
TX-65DXW904 mit Ultra HD Premium
TX-65DXW904 mit Ultra HD Premium

Bildqualität auf einen Blick erkennen? Bald reicht ein Blick auf die Umverpackung des 4K Fernsehers um die Bildperformance einschätzen zu können. Das von der UHD Alliance verabschiedete „Ultra HD Premium“-Zertifizierung soll auch in Deutschland und Europa zum Einsatz kommen. 


Seit September 2014 gibt es ein offizielles Ultra HD Logo der Digital Europe. TV-Geräte, die dieses Logo auf der Umverpackung tragen, erfüllen die Mindestvoraussetzungen für den UHD-Standard wie z.B. 4K/60p Wiedergabe, HDMI 2.0 Anschluss mit HDCP 2.2, den BT.709 Farbraum usw. Rückschlüsse über die Bildqualität lassen sich anhand dieses „Siegels“ leider nicht schließen und so muss sich der Kunde durch unzählige Rezensionen und Testberichte kämpfen (oder unsere Kaufberatung nutzen) um einen UHD TV zu finden, der den eigenen Ansprüchen genügt. Abhilfe dürfte das neue „Ultra HD Premium“-Logo der UHD Alliance schaffen. Auch wenn das UHD Premium Logo nur im Hochpreis-Segment zu finden sein wird, ist es doch ein verlässlicher Indikator für eine sehr gute Bildwiedergabe.

Allianz „prügelte“ sich ein Jahr um UHD Premium

Das Ultra HD Logo der CEA (oben) deckt nur die Mindestvoraussetzungen ab. Das Ultra HD Premium Logo (unten) trifft auch Aussagen zur Bildqualität
Das Ultra HD Logo der CEA (oben) deckt nur die Mindestvoraussetzungen ab. Das Ultra HD Premium Logo (unten) trifft auch Aussagen zur Bildqualität

Man darf die Frage stellen, wieso es nicht bereits seit längerer Zeit ein „Gütesiegel“ für 4K Fernseher gibt? Es dürfte doch nicht so schwer sein die Voraussetzungen für eine gute Bildwiedergabe zu definieren und in einen Standard zu überführen? Leider stellt diese Herausforderung eine Mammutaufgabe für offizielle Vereinigungen wie Digital Europe (Europa) oder die Consumer Electronics Association (CEA USA) dar, die fast nicht zu bewältigen ist. Die Problematik liegt darin, dass bei der Fülle von Technologien und Standards nie ein Konsens gefunden werden kann, welcher nicht irgendeinen Hersteller „ins Abseits befördert“. Das die UHD Alliance diesen Standard ausarbeiten konnte, liegt allein daran, dass es sich um eine Vereinigung von TV-Hersteller, Technologie-Unternehmen und Filmstudios handelt, welche direkt von diesem Standard betroffen sind. Die Mitglieder haben einen besseren Einblick in alle Bereiche des 4K / Ultra HD Standards.

Das die Ausarbeitung keine Einfache Aufgabe war wurde auch in Interviews betont. Gut ein Jahr lang „prügelten“ sich die Mitglieder um einen Standard, der so ziemlich jedem Teilnehmer gerecht wird. Damit ein TV-Gerät das begehrte Logo tragen darf, müssen hoch angesetzte Anforderungen erfüllt werden.

Voraussetzungen für UHD Premium Fernseher:

  • Auflösung: 3840×2160
  • Farbtiefe: 10-bit Signal
  • Farbraum (Wide Color Gamut)
    • Signaleingang: BT.2020 Farbwiedergabe
    • Display Wiedergabe: Über 90% des P3 Farbraumes
  • High Dynamic Range (HDR)
    • SMPTE ST2084 EOTF (festgelegter Standard)
    • Eine Kombination aus Spitzenhelligkeit und Schwarzwert, entweder:
      • Über 1000 nits Spitzenhelligkeit bei einem Schwarzwert von 0.05 nits (Anm. d. Red.: LCD Displays)
        oder
      • Über 540 nits Spitzenhelligkeit bei einem Schwarzwert von maximal 0,0005 nits (Anm. d. Red.: OLED)

Wer 2016 auf der Suche nach einem Top-Gerät ist, sollte also nach einem TV-Gerät mit „Ultra HD Premium“-Zertifizierung Ausschau halten. Dieses bescheinigt dem Fernseher eine hochwertige Signalverarbeitung, einen erweiterten Farbraum und auch HDR-Kompatibilität (nur SMPTE ST2084 EOTF, kein Dolby Vision).

Via: digitalfernsehen.de
Bild: Panasonic TX-65DXW904 (UHD Premium zertifizierter 4K-LCD-TV)
[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bildqualität erkennen: Ultra HD Premium Logo kommt nach Deutschland
4.3 (86.67%) 6 Bewertung[en]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here