Broadcom zeigt 4K Video-Decoder-Chip für Home Gateways – H.265

0
Ultra HD Logo
Ultra HD Logo

Broadcom hat einen Video-Decoder-Chip entwickelt, der 4K-Material über das heimische Netzwerk übertragen kann. Der Chip arbeitet mit dem neuen Codec H.265 alias HEVC (High Efficiency Video Coding), der Videomaterial mit der halben Bitrate des aktuellen Codecs H.264 (Blu-ray, Portable Videos) überträgt.

H.265 steht kurz vor seiner Ratifizierung, welche noch im Januar diesen Jahres abgeschlossen sein sollte. Diese könnte den Stein ins Rollen bringen, der für weitere Decoder-Chipsätze, Ultra HD Blu-Rays oder Fernseh-Kanäle in 4K-Qualität verantwortlich ist.

Der Chip wird vor allem in Heim-Gateways eingesetzt, die das 4K-Signal empfangen, umwandeln und an mehrere TV-Geräte weitergeben können. Der Chip, der in 28 Nanometer gefertigt wird, hat genug Rechenpower um hochaufgelöste Signale zu decodieren und zu streamen. Auch alle aktuellen Internetvideos werden davon profitieren, da der Chip nur ca. die Hälfte der Daten übertragen muss um die gleiche Qualität zu gewährleisten.

H.265 ist fundamental für eine erfolgreiche Zukunft von Ultra HD

„Die Klarheit und Brillanz von UltraHD-Fernsehen ist ein wichtiger Schritt nach vorne für den Betrachter und die nächste Evolution im TV-Fortschritt“ sagte Dan Marotta, Executive Vice President und General Manager der Broadband Communications Group in einer Erklärung. „Broadcom ermöglicht eine dramatische Verbesserung des Fernseh-Erlebnisses, während Sie UltraHD Video-Übertragung für Service-Provider ermöglicht“, so Marotta weiter.

via

Broadcom zeigt 4K Video-Decoder-Chip für Home Gateways – H.265
Bewerte diesen Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here