Carl Icahn, US-Investor mit einem Gesamt­ver­mö­gen von über 20 Mil­li­ar­den US Dol­lar, drängt App­le dazu, end­li­ch sei­nen 4K / Ultra HD iTV anzu­kün­di­gen und schnellst­mög­li­ch auf den Markt zu brin­gen.

Carl Icahn hat sich in den letz­ten Mona­ten groß mit App­le-Akti­en ein­ge­deckt. Er ist davon über­zeugt, dass er sein Geld gewinn­brin­gend ange­legt hat. Gro­ße Hoff­nun­gen setzt Icahn auf App­les 4K iTV, wel­cher noch nicht ange­kün­digt wur­de, aber lt. Icahn sich für App­le mehr­mals rech­nen wür­de.

Icahn möchte einen iTV und Ultra HD Inhalte im iTunes Store

Welt­weit wer­den um die 238 Mil­lio­nen Fern­seh­ge­rä­te pro Jahr ver­kauft. Icahn wür­de es nicht wun­dern, wenn App­le bereits im Ankün­di­gungs­jahr des Ultra HD iTV 25 Mil­lio­nen App­le Fern­se­her für 1.600 Dol­lar US oder mehr an den Kun­den brin­gen wür­de. Lt. Icahn kein unrea­lis­ti­sches Sze­na­rio, steht App­le doch für qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Pro­duk­te, wel­che ihren Preis auch wert sind. Zusätz­li­ch wür­de sich ein App­le Fern­se­her per­fekt in die iGe­rä­te-Fami­lie mit Smart­pho­nes, Tablets und PCs ein­fü­gen las­sen. Mit der brei­ten Aus­wahl an Fil­men, Seri­en und Clips, wel­che bequem über den iTu­nes Store erwor­ben wer­den kön­nen, hält App­le nicht nur jede Men­ge Unter­hal­tung für den Kun­den bereit, son­dern auch die ent­spre­chen­de Infra­struk­tur, um Ultra HD Inhal­te anzu­bie­ten. Wenn der iTV dann noch Apps unter­stützt, wel­che man z.B. mit einem mobi­len End­ge­rät von App­le steu­ern kann, dann hät­te man Fern­se­her, Spie­le­kon­so­le und Video­thek in einem. Die per­fek­te All­round-Lösung.

Ultra HD / 4K kommt lang­sam ins Rol­len und Anbie­ter von klas­si­schen Kabel- und Satel­li­ten­fern­se­hen berei­ten sich seit Jah­ren auf den neu­en Stan­dard vor. Zusätz­li­ch wird das Strea­men und Her­un­ter­la­den von Seri­en und Fil­men immer belieb­ter. Icahn sieht in die­sem Wan­del den per­fek­ten Zeit­punkt für App­le ein eige­nes Pro­dukt in die­ser Kate­go­rie anzu­kün­di­gen.

Carl Icahn und Apple:

Carl Icahn hat den Ruf eines agres­si­ven Inves­to­res und dies konn­te er in den letz­ten Jah­ren und Jahr­zehn­ten immer wie­der bewei­sen. Icahn hat im letz­ten Jahr groß in App­le-Akti­en inves­tiert, wobei es schwer ist bei App­le „groß“ ein­zu­stei­gen. Angeb­li­ch habe er bereits über 3 Mil­li­ar­den US Dol­lar inves­tiert, was in etwa 0,75% des Fir­men­wer­tes ent­spricht. Carl Icahn ist ein unan­ge­neh­mer Aktio­när, der ger­ne an die Öffent­lich­keit geht und sich mit Kon­zern­chefs berät. So ist es nicht ver­wun­der­li­ch, dass Icahn ver­sucht sich in die Geschäf­te des Kon­zerns ein­zu­mi­schen und sei es nur um selbst Pro­fit her­aus­zu­schla­gen.

Via: deadline.com[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel