CeBIT: NVIDIA Quadro Profi-Grafikkarten mit 4K-Ausgabe

0

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“]

Nvidia Quadro K4000ct
Bild: Nvidia

Wer professionell mit Bildbearbeitung oder CAD-Anwendungen zu tun hat, der wird vielleicht bereits an einem Rechner mit NVIDIA Quadro Grafikkarte garbeitet haben. Sogar für Mac Pro Geräte (die seit 1. März nicht mehr verkauft werden dürfen) konnte man sich ein Grafikmonster von Nvidia „einpflanzen“ lassen.

Nvidia hat auf der CeBIT drei neue Modelle der High- Performance-Grafiklösung angekündigt. Darunter auch eine günstige Variante (K600) für gerade einmal 202 EURO. Diese wird vorranging bei  professioneller Bildbearbeitung und Visualisierung z.B. im medizinischen Bereich Platz finden.

Für anspruchsvolles 3D-Rendering und CAD-Bearbeitung kommen die großen Ausführungen mit der Modell-bezeichnung K4000 (1142 EURO) und K2000/D (535 EURO) in Frage. Diese verfügen über mehr Anschluss- möglichkeiten und natürlich mehr Rechenleistung.

Alle Karten inkl. der kleinen K600 Ausführung, sind in der Lage 4K-Auflösung mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten und 30-Bit Farbtiefe wiederzugeben. Diese wird über einen Mehrschirmbetrieb realisiert.

Die Grafikkarten sollen bereits in den kommenden Wochen erhältlich sein.

via

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

CeBIT: NVIDIA Quadro Profi-Grafikkarten mit 4K-Ausgabe
Bewerte diesen Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here