DirecTV sichert sich mehrere Namensrechte an 4K

0

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“]

DirecTv Logo
Bild: directv.com

Der amerikanische Fensehsatellitenbetreiber und Programm-anbieter DirecTV sichert sich das Namensrecht an 4K TV-Kanälen. Der Inhalt bleibt aber weiterhin ein Luftschloss.

Der Satelliten-Gigant besitzt nun das Markenrecht für die Begriffe 4K, 4KN, 4KNET, 4K Network und 4KNetwork. Dieses beinhaltet Sendungen, Streaming und Video-on-Demand. All das deutet an, dass das Unternehmen zumindest damit liebäugelt einen 4K-Only Kanal oder 4K-Service anzubieten.

Jedoch hat DirecTV jeden Kommentar dazu abgelehnt. Des weiteren gibt es einen großen Unterschied zwischen der Sicherung einer Marke und diese dann auch wirklich mit Inhalt zu füllen. Die Amerikaner müssen also weiterhin auf eine ausreichende Kapazität der TV-Netze und Satellitenübertragungen warten, bevor 4K-Kanäle mehr sind als nur Namen.

DirecTV wird es sicher nicht leicht haben sich im Bereich Streaming und Video-on-Demand anzusiedeln, da die Konkurrenz nicht schläft und teils mehr Expertise besitzt ein großes und funktionierendes und vor allem rentables Streamingangebot aufzubauen – Siehe Apple, Amazon und Co.

via & via[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

DirecTV sichert sich mehrere Namensrechte an 4K
Bewerte diesen Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here