High Performance Gaming Monitore von Benq, Abgebilder der XL2720T

High Performance Gaming Monitore von Benq, Abgebilder der XL2720T

Nicht nur bei Fernseher sind große Displays gefragt, vor allem bei PC-Anwendern werden die Bildschirm-Riesen immer beliebter. Die Zeiten der 19- und 21-Zöller scheint gezählt, dass belegen auch aktuelle Verkaufszahlen. Benq ist im Bereich Monitore kein Unbekannter. Vor allem bei den Größen von 24-Zoll und Größer möchte der Hersteller aus Taiwan mächtig zulegen.

Der Fokus liegt hier im Entertainment, sprich Gaming-Sektor und bei der Workforce im „Kunstsektor“, also Bild und Videobearbeitung. Peter Chen, Geschäftsführer des Technology Produkt Center bei BenQ, setzt die Messlatte für das Jahr 2013 hoch. Im Segment der Bildschirme mit 24 Zoll und mehr, möchte man mindestens 30% der weltweiten Verkäufe ausmachen.

Es handelt sich dabei aber nicht um stupide Ausgabegeräte, man möchte in Zukunft die Monitore „smarter“ machen. Cloud-Computing gestützte Bildschirme mit Touchscreen, die man nur anzuschließen muss, schon kann man im Internet surfen, Emails abrufen und Casual-Games spielen.

Der 4K-Trend geht natürlich nicht an BenQ vorbei. Bis Ende 2013 möchte man mehrere Modelle mit 3.840 x 2.160 Pixel auf den Markt bringen. Diese Displays werden dann eine Bildschirmdiagonale von 30 Zoll und mehr besitzen.

Schön wäre es auch zu sehen, wenn BenQ auch bei seiner Beamer-Sparte einen Versuch Richtung 4K machen würde. Im Entertainment-Bereich hat sich in diesem Bereich in den letzten Monaten wenig getan.

via & via

Erste 4K Monitore von BenQ Ende 2013
Bewerte diesen Artikel