Panasonic zeigt auf der CES 2015 als erster Hersteller einen „Ultra HD Blu-ray“-Player. Obwohl es sich dabei noch um einen Prototypen handelt, ist diese Nachricht doch ein Zeichen, dass es mit der Entwicklung des „Ultra HD Blu-ray“-Mediums gut voran geht.


„Ultra HD Blu-ray“ so wird wohl das neue Medium wohl heißen. Die BDA (Blu-ray Disc Association) hat dies noch nicht offiziell bestätigt, doch alle Anzeichen und die Pressemitteilungen von Panasonic sprechen wohl dafür. Andere Bezeichnungen wie z.B. „4K Blu-ray“ oder „Ultra Blu-ray“ wären auch nicht passend. Der Ultra HD Blu-ray-Player von Panasonic unterstützt neben Videoinhalte mit 3.840 x 2.160 Pixel auch zukünftige Standards und Spezifikationen.

HEVC, HDR und BT.2020

Ultra HD Inhalte welche auf ein entsprechendes Trägermedium mit 100 GB Speicher gepresst werden, können bis zu 60 Vollbilder pro Sekunde haben. Der Player unterstützt Datenraten von bis zu 100 Mbps und den Komprimierungs-Codec HEVC (h.265). Zudem soll HDR (High Dynamic Range) und der erweiterte Farb-Gamut BT.2020 unterstützt werden. Das darstellbare Farbspektrum soll durch diese Technologien immens steigen, sofern diese auch von den TV-Geräten wiedergegeben werden können. Panasonic möchte nach eigenen Angaben „sein Entwicklungsbemühen verdoppeln“ um so schnell wie möglich aus dem Prototypen ein marktreifen Produkt zu machen.

Preis und Lieferzeitraum

Es ist natürlich noch zu früh über Preise oder einen exakten Lieferzeitraum zu sprechen. Der fertige Ultra HD Blu-ray-Player sollte aber bis zur IFA 2015 fertig sein. Ein Release in der Vorweihnachtszeit, parallel zum Start der Ultra HD Blu-ray wird sicherlich von Panasonic angestrebt.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Erster „Ultra HD Blu-ray“-Player von Panasonic (CES 2015)
4.5 (90%) 2 Bewertung[en]