Fantastic Four pushen Ultra HD

0
SES Astra
Quelle: SES Astra

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“]

SES Astra
Quelle: SES Astra

Marvel Fans muss ich leider enttäuschen. Bei den Fantastic Four handelt es sich nicht um das Superhelden-Quartett aus den Comics, sondern um die vier größten kommerziellen Satellitenbetreiber Intelsat, SES, Eutelsat und Telesat. Auf der Sattelite 2013 Conference hat man sich darauf verständigt, den Ultra HD-Standard auf dem Markt voranzutreiben und noch bis Ende der Dekade erfolgreich zu etablieren.

Romain Bausch, Geschäftsführer von SES, scheint dem Thema Ultra HD wohl am optimistischsten gegenüber zu stehen. Bereits 2015/2016 sieht er den neuen Auflösungs-Standard als ernstzunehmende Alternative zu SD und HD-Fernsehen.

Bausch sagte, dass die Transponderkapazitäten durch Ultra HD nicht erheblich steigen werden. Bereits jetzt reiche die vorhandene Technik der HD-Übertragungen aus um in Ultra-HD zu senden. Neue Videokompressions-Standards wie HEVC werden schon dafür sorgen.

„Das Hochrechnen von HD-Signalen auf Ultra-HD, vermittelt einem bereits jetzt, einen guten Eindruck der Technik. Der Markt wird Ultra-HD schneller annehmen, als seinerzeit HD“ so Bausch.

„Ich bin mir sicher, dass Ultra HD die Welt positiv verändern wird“, sagte Michel de Rosen von Eutelsat

David McGlade, Geschäftsführer von Intelsat, sieht den ausschlaggebenden Faktor in neuen Signal-Codierungen, wie z.B. h.265 (HEVC). Diese seien essenziell, um Übertragungsgrößen und somit die Kosten zu reduzieren.

Daniel S.Goldberg, Geschäftsführer von Telesat hingegen war am wenigsten optimistisch. Er denkt, dass Ultra HD mindestens 5 Jahre benötigt um auf dem Markt eine Rolle zu spielen.

via

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Fantastic Four pushen Ultra HD
Bewerte diesen Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here