Die koreanischen Hersteller Samsung und LG ergänzen sich mit ihren Produkten oft. Heute gaben sie beide bekannt, dass sie ihre neuesten TV-Geräte billiger anbieten werden. Samsung senkt den Preis seines neuen gekrümmten 55-Zoll-OLED, während LG zwei preisgünstigere Versionen eines 55-Zoll und eines 65-Zoll Ultra-HD TVs präsentiert.


Anzeige

Bei den beiden Modellen verzichtet der Hersteller LG lediglich auf ein paar Premium-Features. Im Falle Samsung wird der Preis um rund 34 Prozent gesenkt. Der anfänglich 13.500$-teure TV wird ab sofort nur noch 8.910 $ kosten. Laut unseren Angaben soll das Modell KN55S9 für 15.000$ Mitte August in den USA erscheinen . Diese Angaben wurde leider noch nicht bestätigt. Mehr Details werden am 14. August folgen.

LG bringt günstigere 4K Modelle an den Start

Die abgespeckte 65-Zoll Variante (LA9650) des ursprünglichen LG LA9700 kostet nun statt 9.810$ nur noch ca. 8.010$. Beim 55-Zoll Modell wird der Preis von 6.660$ auf ca. 5.310$ vergünstigt. In den USA wurden die Originalmodelle für 6.999$ bzw. 4.999$ angeboten. Der Händler B&H hat bereits seine Regale für die neuen Geräte freigeräumt. Wenn die Angaben stimmen, sind die Fernseher ab dem 23. Oktober in den Läden zu bestaunen. Die neuen Geräte sorgen beispielsweise mit den am Boden montierten motorisierten 4.1 Lautsprechern und der Kamera für Komfort. Das Bild wird umschlossen von festen 2.1 Lautsprechern und 16GB Speicher für DVR-Funktionen.

Laut der Korea Times kann Samsung dank einer verbesserten Herstellung diese Preise anbieten. Kunden, die bereits diese Fernseher gekauft haben, können sich die Differenz des Kaufpreises rückerstatten lassen. Natürlich sind diese Preise nichts für den Massenmarkt. Auch die chinesischen Hersteller Seiki oder TCL können diesen Einstiegspreis nicht erreichen, jedoch es ist bemerkenswert zu sehen, dass die OLED-Technologie so schnell unter 10.000$ zu haben ist.

Via: engadget.com

Gebogener Samsung OLED TV um ein Drittel billiger und LG senkt Preise
Bewerte diesen Artikel