Es sind ers­te Bil­der und Infor­ma­tio­nen zur neu­en GoPro Hero 5 Black Action­ka­me­ra ins Netz gelangt. Die japa­ni­sche Sei­te „Nokis­hi­ta Came­ra“ hat wie es scheint ers­te ver­läss­li­che Infor­ma­tio­nen zur neu­en GoPro Hero 5 Black und GoPro Hero 5 Ses­si­on online gestellt.


Der ori­gi­na­le Post der Sei­te wur­de mitt­ler­wei­le ent­fernt, was eigent­li­ch dar­auf deu­tet, dass es sich nicht um einen Fake han­delt. Womög­li­ch hat GoPro selbst dafür gesorgt, dass der Post ent­fernt wird. Doch das Inter­net ver­gisst natür­li­ch nichts und so las­sen sind auch wir an die Spe­zi­fi­ka­tio­nen und Bil­der der neu­en GoPro Hero 5 Black gekom­men. Zwei Fotos, lei­der etwas klein, sol­len einen fort­ge­schrit­te­nen Pro­to­ty­pen der GoPro Hero 5 zei­gen. Der größ­te Unter­schied zur 4er ist das Touch-Dis­play auf der Rück­sei­te. Ansons­ten bleibt GoPro sei­nem bewährt kom­pak­ten Desi­gn treu.

GoPro Hero 5 Black mit Touch-Display

Eine Gra­fik ver­rät dage­gen eini­ges über das ange­streb­te Desi­gn. Die Kame­ra soll ohne Hül­le 44.6 x 62 x 32.7 mm mes­sen und wiegt ohne Akku nur 90g. Der 1220 mAh Akku bringt noch­mal 118g auf die Waa­ge. An der Front nimmt natür­li­ch die Kame­ra­l­in­se den meis­ten Platz ein, dane­ben der bekann­te LCD-Bild­schirm mit den wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen zur aktu­el­len Auf­nah­me. An den Sei­ten soll es einen Anschluss für mini-HDMI, USB Typ-C und einen MicroSD Kar­ten­slot geben (maxi­mal 64 GB). Der neue Touch-Screen nimmt die kom­plet­te Rück­sei­te der Kame­ra ein. Die Grö­ße des Dis­plays dürf­te etwas über 2 Zoll in der Dia­go­na­len betra­gen.

CAD-Skizze der GoPro Hero 5

CAD-Skiz­ze der GoPro Hero 5

Keine 3D Aufnahmen, maximal 4K/60p?

Gerüch­te um eine 3D-Auf­nah­me­funk­ti­on konn­ten sich auf­grund die­ser Infor­ma­tio­nen nicht erhär­ten. Die Video­mo­di, die die GoPro Hero 5 Black unter­stüt­zen soll, sind eigent­li­ch gleich zum Vor­gän­ger-Modell. Die maxi­ma­le Auf­lö­sung liegt bei 3.840 x 2.160 Bild­punk­ten bei 30fps, Zeit­lu­pen-Auf­nah­men sind mit 1080p/120fps mög­li­ch. Eine 720p Auf­nah­me wird gar nicht mehr erwähnt, könn­te somit auch weg­fal­len.

gopro-hero5_2 gopro-hero-5_3

Neues Modell oder eher verhaltenes Upgrade?

Rei­chen die­se Ver­bes­se­run­gen um das sto­cken­de Geschäft von GoPro wie­der ins Rol­len zu brin­gen? Wenn man den Ver­gleich zur GoPro 4 Black zieht, fällt der „Vor­teil“ eher gering aus. Ja das Touch-Dis­play erleich­tert die Video- und Bild­ein­stel­lun­gen und der Akku ist mit 1220 mAh gering­fü­gig grö­ßer (Vor­gän­ger 1160 mAh), die gro­ße Über­ra­schung oder Inno­va­ti­on lässt sich lei­der ver­mis­sen. Bleibt nur zu hof­fen, dass die Bild­qua­li­tät mit einem ver­bes­ser­ten Bild­pro­zes­sor, Videochip und einem moto­ri­sier­ten Sta­bi­li­sa­tor etwas bes­ser aus­fal­len wird. Die Kon­kur­renz schläft auf jeden Fall nicht. Die kürz­li­ch vor­ge­stell­te Yi 4K Kame­ra bie­tet bereits Neue­run­gen, die die GoPro Hero 5 erst lie­fern wird und das zu einem güns­ti­ge­ren Preis.

Via: photorumors.com[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel