Erst begeis­tert die Lan­dung des Mini-Labors “Phil­ae” auf dem Kome­ten “Tschu­ri” Wis­sen­schaft­ler und Astro­no­men und jetzt gibt es auch noch den größ­ten Son­nen­fleck seit 22 Jah­ren zu bestau­nen. Das Video von NASA Solar Dyna­mics wur­de aus 17.000 Ein­zel­bil­der zusam­men­ge­stellt.

Die Auf­nah­men wur­den vom 14. bis 30 Okto­ber 2014 auf­ge­nom­men. Eine Sekun­de er Auf­nah­me ent­spre­chen 52.5 Minu­ten in Echt­zeit. Das Video steht eigent­li­ch auf dem Kopf, der Süd­pol der Son­ne ist also oben. 72 GB an Daten sind wäh­rend der Beob­ach­tung an Bild­ma­te­ri­al ange­fal­len. Das Video wur­de auf 4K Auf­lö­sung (3.840 x 2.160) ver­klei­nert und auf Youtube hoch gela­den.

Bewer­te die­sen Arti­kel