HDR-Streaming von Amazon startet in Deutschland und Österreich

11
Mozart in the Jungle in 4K/HDR
Mozart in the Jungle in 4K/HDR
Anzeige

Ab sofort können 4K Serien wie „Mozart in the Jungle“ und „Red Oaks“ in 4K Auflösung und HDR über Amazon Instant Video gestreamt werden. Das HDR-Angebot kostet dem Amazon Prime Kunden keinen Cent mehr.

Der Kampf um die „Vorherrschaft“ in neuen Technik-Segmenten wie 4K oder HDR ist nicht nur bei Geräte-Herstellern spürbar. Auch bei den Anbietern von Inhalten gilt es schnell und vor allem als erstes ein breites Angebot aufzustellen. Amazon Prime Instant Video bietet ab sofort HDR-Inhalte für kompatible 4K Fernseher an. Die neue Serie „Mozart in the Jungle“ sowie der Pilot zu „Red Oaks“ sind ab sofort in 4K/HDR-Qualität abrufbar. Zu den kompatiblen 4K Fernsehern zählt aktuell nur Samsungs SUHD-TV-Modellreihe, welche die HDR-Metadaten über die App von Amazon Instant Video verarbeiten und wiedergeben kann. Es wurden bereits mehrere Modelle von Sony und Panasonic angekündigt, welche ebenfalls den HDR-Standard unterstützen werden. Auch LG möchte für seine OLED-TVs ein HDR-Update nachliefern, dabei erreichen die 4K OLEDs nicht einmal die geforderte Helligkeit.

Fire TV-Box und Fire TV-Stick unterstützen kein HDR

Amazons hauseigene Streaming-Lösungen, die Fire TV Set-Top-Box und der Fire-TV-Stick sind nicht in der Lage HDR- oder 4K-Streams zu verarbeiten. Die einzige Möglichkeit an die HDR-Daten zu gelangen ist über die meist vorinstallierte Amazon Instant Video-App. Auch wenn das HDR-Angebot von Amazon noch recht überschaubar wirkt, so sollen in Zukunft fast alle 4K-Inhalte mit HDR-Technik gedreht werden. Dabei arbeitet Amazon sehr eng mit Hollywood-Studios und Elektronik-Unternehmen zusammen. Neben Amazon möchte auch Netflix in naher Zukunft 4K/HDR Inhalte über ihre Streaming-App anbieten. Ein fixer Zeitpunkt, wann die neuen Inhalte zur Verfügung gestellt werden, ist noch nicht benannt.

Via: heise

HDR-Streaming von Amazon startet in Deutschland und Österreich
4 (80%) 3 Bewertung[en]
TEILEN
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

11 KOMMENTARE

  1. zu dem Thema eine Frage: wenn ich nun über Kodi die App installiere, welche auf den Streaming Dienst von Amazon zugreift, bekomme ich dann Zugang zu dem HDR Material ?

  2. Ja HDR und 4K Streams schön und gut, was nützt das alles wenn die Bandbreite nicht zur Verfügung steht. Wieviel Haushalte in Old Germany haben genügend Bandbreite das würde mich mal Interessieren. Deutschland ist Entwicklungs Land bei schnellem Internet. Und das die eigenen Geräte vom Amazon nicht dazu in der Lage sind ist die größte Schande. Und dann schaut euch die Fernseher Landschaft an die Senden noch nicht mal in Full HD traurig. Wie gesagt Deutschland ist ein Entwicklungs Land und das wird noch lange so bleiben.

    • Bandbreite nicht zur Verfügung steht.

      Selbst wenn die Bandbreite zur Verfügung steht guck mal in Anderen Ländern wie zb. in den USA. Da zahlst du fast das doppelte als wie hier in Deutschland.

  3. Das selbst die hauseigenen Geräte (AFTV + Stick) kein HDR oder 4k können ist mal wieder sehr bescheiden. Wieder ist man genötigt, ein wohl bald kommendes AFTV2.0 zu kaufen 🙁
    Ich will hoffen, dass LG bald für den 55EG9609 ein Update für HDR herausbringt. Die Spezifikationen müssen ja stehen und das war laut dem letzten Artikel Voraussetzung von LG für ein Update ….

  4. Es ist eine Schande für namhafte Hersteller wie Panasonic und Amazon, für 2 Jahre alte 4K-Fernseher (in 2013 angekündigt, in 2014 erst verfügbar = AXW804-Serie) nicht mal eine Instant Video App mit 4K-Unterstützung zu veröffentlichen. Aber Netflix hat es geschafft…. Wirklich eine Schande! Und die AXW804-Modellreihe ist bei Panasonic.com nur im ARCHIV aufgerufen…

  5. Man wie es nervt, das die Hersteller so hinterher hinken.
    Nicht nur, das viele 4K Geräte gar nicht lieferbar sind, nein sie sind auch veraltet, obwohl sie erst April-Juli erschienen sind.

    So wird das nix mit 4k in Deutschland dieses Jahr. Erst 2016 wird es ne Steigerung und bessere Geräte geben.

    Auch die UltraHD Bluray wird endlich Quellmaterial liefern, welches ebenso fehlt, obwohl es 4K Geräte schon seit 2013, eigentlich schon 2012 zu kaufen gibt.
    Der Übergang DVD zu HDDVD/Bluray und Full HD war damals schneller, finde ich.

    • Der Übergang DVD zu HDDVD/Bluray und Full HD war damals schneller, finde ich.

      Und damit hatte man sehr viel Mist gebaut weil es so schnell ging.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here