HiMedia H8 4K-Player: Würdiger Nachfolger mit HDMI 2.0

10
HiMedia H8 4K Media-Player
HiMedia H8 4K Media-Player

Der HiMedia H8 4K Media-Player ist der Nachfolger der überaus erfolgreichen Q5 und Q10 Modelle. Mit seinem stärkeren Prozessor dem integrierten HEVC (h.265) Hardware-Decoder und dem HDMI 2.0 Ausgang ist das Modell bereit für die Zukunft. 


Wer auf der suche nach einem zuverlässigen und leistungsstarken 4K Media-Player ist, wird sicherlich irgendwann über die Geräte von HiMedia stolpern. Die Media-Player halten was sie versprechen, was auch in den unzähligen positiven Rezensionen nachzulesen ist. Der lang erwartete Nachfolger HiMedia H8 räumt auch noch die letzten Mankos der Vorgänger aus dem Weg und kann mit aktualisierter Hardware, neuen Funktionen und Features aufwarten. Die größte Neuerung ist der HDMI 2.0 Ausgang, der 4K/60p Wiedergaben bei vollen 18 Gbps Bandbreite ermöglicht. Die Vorgänger unterstützen HDMI 1.4 und damit maximal 4K/30p. Zudem steht ein Composite-Ausgang und ein digitaler Audioausgang zur Verfügung.

HiMedia H8 mit stärkerem Prozessor

Die offensichtlichste Änderung ist natürlich das neue Aluminium-Case. Dieses sieht nicht nur gut aus, sondern dient auch der Ableitung der Prozessorwärme. Im inneren kommt erstmals ein Prozessor mit 8 Rechenkernen (Octa-Core) und 64-bit zum Einsatz. Ein HEVC-Hardware-Dekoder kümmert sich um die Verarbeitung der HEVC (h.265) Dateien und entlastet dadurch den Prozessor merklich. Auch das Ruckeln welches bei bestimmten HEVC-Videodateien wahrgenommen werden konnte, sollte damit der Vergangenheit angehören. Während der Arbeitsspeicher mit 2 GB gleich geblieben ist, wurde der interne Speicher auf 16 GB aufgestockt. Dieser kann aber natürlich mit einer SD/MMC Speicherkarte oder über eine extern USB-Speicherlösung erweitert werden. Die Wifi-Verbindung mit 2.4 GHz (802.11 b/g/n) ist für Streaming und Internet-Anwendungen auf jeden Fall ausreichend. Wer möchte kann aber auch über den 100Mbit LAN-Anschluss auf das Heimnetzwerk zugreifen. Auf dem HiMedia H8 läuft die aktuelle Android 5.1 (Lollipop) Version.

Airplay, Miracast, UPnP und NFS

Videos, Bilder, Musik oder Apps können über unzählige Verbindungsarten auf den HiMedia H8 gespielt werden. Wer die Daten nicht lokal auf dem Gerät abgelegt, sondern auf seinem Smartphone oder Tablet hat, der nutzt Apple Airplay oder Miracast. Zusätzlich steht Android-Geräten die „HiShare“ Funktion zur Verfügung, welche die Inhalte auf dem Android Gerät 1-zu-1 auf den TV spiegelt. Wer die Daten auf einem Netzwerkspeicher oder einem PC gespeichert hat hat mit Samba, UPnP und NFS drei großartige Möglichkeiten Videos und Filme direkt über das Netzwerk zu streamen.

BD-ISO & 3D BD-ISO auf dem HiMedia H8

Der Umfang der unterstützten Dateiformate und Codecs lässt fast keine Wünsche offen. Sogar Blu-ray Disc und 3D Blu-ray ISO-Dateien werden vom HiMedia H8 problemlos wiedergeben inkl. Untertiteln. Zur Steuerung der Blu-ray ISOs steht ein eigenes BD-Lite Menü zur Verfügung, das Original-Menü wird leider nicht unterstützt. Alle gängigen Dateiformate werden vorzugsweise mit dem KODI Media Center wiedergegeben. Die neusten Versionen kommen auch immer besser mit hochauflösenden 4K Videos zurecht, egal ob mit AVC (h.264) oder HEVC (h.265) kodiert. Einzig der VP9 Codec, welcher für die 4K-Wiedergabe von Youtube-Videos benötigt wird, wird leider nicht unterstützt.

Preis und Verfügbarkeit

Der HiMedia H8 4K-Media-Player ist bereits verfügbar und kostet um die 119 Euro. Es gibt auch Angebote für 99 Euro, hier sollte man aber darauf achten, dass es sich um ein Gerät mit Euro-Stecker handelt. Es gab schon Beschwerden, dass bei den günstigen Angeboten der chinesische Stecker sowie chinesische Sprache auf dem Gerät installiert war. Die Beliebtheit des Gerätes führ auch immer wieder zu Engpässen bei den Lieferanten. Den Hauptvertrieb des HiMedia H8 hat myHDplayer.de unter sich. Diese bieten den Artikel auch auf ihrer Homepage an.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

HiMedia H8 4K-Player: Würdiger Nachfolger mit HDMI 2.0
3 (59.44%) 72 Bewertung[en]

10 KOMMENTARE

  1. Ich frage mich warum der Player nur eine 100 mbit Netzwerkschnittstelle hat. Wenn ich mit meinem Iconbit eine 3D BluRay über Netzwerk streame via zwei Fritzboxen eine Schnittstelle ist nur auf 100 MBIT eingestellt ruckelts 🙂

    Wie soll das ganze dann mal mit 4k funzen?

  2. Auchtung die Rezensionen im Amazon link beziehen sich ALLE auf den Q5 Player. Scheint noch keiner den neuen player bewertet zu haben.
    dem H8 fehlen auch ein paar Gimmicks wie z.B. USB 3.0 Anschluss oder SATA Anschluss, welcher der Q5 noch hatte.

    hier der link zum Vertreiber in Deutschland wo die Infos besser zu sehen sind:

    http://www.myhdplayer.de/Himedia-H8-Android-51-Octa-Core-Mini-PC-4K-UltraHD-Media-Player-Smart-TV-Box

    habe den Vorgänger Q5 direkt beim myhdplayer bestellt und bin damit sehr zufrieden. Einzig die 2 Wochen Lieferzeit bei 2-3 Tage Angabe fand ich nicht so schön.
    Hat bisher alles an BD-Iso, 3D-Iso, mkv mit DTS-HD usw. abgespielt ohne Probleme. Benutze allerdings den normalen Mediaplayer (nicht den Kodi Player) der dabei ist, da der kodi bei manchen sachen gestreickt hat und keine HD-Tonformate abspielen wollte.

    sobald H265 für mich interessant werden sollte, d.h. es interessante 4K Inhalte ausserhalb Netflix gibt, werde ich mich sicherlich noch mal bei himedia nach einem h265 player umschauen.

  3. Wieder ein Gerät mit Manko!
    „Einzig der VP9 Codec, welcher für die 4K-Wiedergabe von Youtube-Videos benötigt wird, wird leider nicht unterstützt.“

    Danke für Info!

    Die Hersteller müssen noch die Hausaufgaben fortsetzen !
    MfG – HSp

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here