Hisense 4K Fernseher: Hands-On von der IFA – Vorbestellbar ab 1.499 Euro

3
Hisense LED85XT910g3Du

Hisense überraschte auf der IFA 2013 mit einer breiten Produktpalette an 4K Fernsehern. Die Modelle der X880 Serie sind mit 50, 58 und 65 Zoll erhältlich. Das Premium Modell der X900 Serie besitzt eine Diagonale von 84 Zoll. Doch das Highlight der neuen Ultra HD TVs ist sicherlich der Preis. Beginnend ab 1.499,- Euro können die Modelle bereits vorbestellt werden.


Sogar ein 110 Zoll 4K TV wurde auf der Messe ausgestellt. Dabei handelt es sich aber um einen Prototyp, der in der finalen Version wohl nicht den Weg auf den europäischen Markt finden wird. Die günstigste Variante, der XT881 wurde nicht auf dem Messestand ausgestellt. Bis auf eine niedrigere Bildwiederholungsrate ist der Fernseher aber baugleich mit den X880 Modellen.

Günstige 4K Fernseher mit reichlich Ausstattung

Bei diesem Preisniveau klingeln bei vielen TV-Fans die Alarmglocken. Können sich so günstige UHD Fernseher mit der High-End Konkurrenz messen? Eine klare Antwort darauf werden erst die Tests geben, doch was auf der Messe präsentiert wurde, erfreut doch das Heimkino-Herz. Die bewegten Bilder wurden kontrast- und detailreich präsentiert. Bei Bildwechseln und bewegten Bildern waren keine Schlieren oder Blur-Effekte sichtbar. Auffällig war aber, dass Hisense fast nur Videomaterial mit Rot- und Grüntönen nutzte. Gibt es bei den vorläufigen Geräten noch ein Problem mit der Blaudarstellung? Beim 110 Zoll 4K TV wurden Videos mit Blautönen gezeigt (z.B. Grand Canyon, Strand), dafür waren die Bilder aber kontrastlos, fast schon verblasst. Vielleicht lag es aber auch am Material oder am Prototypen-Status. Dies war am Messestand aber nicht herauszufinden.

4K Upscaling, 3D und Smart TV

Auch Hisense hat begriffen, dass sich ein Fernsehgerät der nächsten Generation ohne ein breites Spektrum an Features nicht verkaufen lässt. HbbTV gehört hier genauso zum guten Ton wie 3D. Letzteres wird mit aktiven Shutterbrillen realisiert. Nur das 84 Zoll Modell XT900 greift auf die passive Polarisationstechnik zurück. Ein 2D to 3D Konverter gibt Standard-Inhalten Tiefenschärfe. Hier darf man aber keine 3D-Wunder erwarten. Der eingebaute Triple-Tuner sorgt mit DVB-T/C/S2 für unkomplizierten Fernsehgenuss. Nur DVB-T2 wird leider nicht unterstützt. Die CI+ Schnittstelle ermöglicht den Empfang verschlüsselter Fernsehsender. Wer sich Sorgen macht, wie seine Lieblingsfilme auf dem hochauflösenden Display aussehen werden, der kann vorerst beruhigt werden. Eine chipbasierte 4K Upscaling Engine soll auch Filmen in SD- und HD-Qualität (DVD, Blu-Ray) neues Leben einhauchen. Die beliebten Smart-TV Apps sind ebenfalls mit an Bord. Unter den Programmen ist z.B. Facebook, Ebay, Youtube, ARD und Bild.de bereits vorinstalliert. Weitere Applikationen können über das TV-Menü heruntergeladen werden.

Anschlussfreudig – HDMI 1.4, USB 2.0, LAN, WiFi, DLNA

Hochauflösendes Material kann mit einem der vier HDMI 1.4 Anschlüsse auf dem TV eingespielt werden. Diese sind aber auch die einzige Möglichkeit 4K-Inhalte mit 3.840 x 2.160 Pixel auf dem Gerät abzuspielen. Drei USB 2.0 Anschlüsse geben alle gängigen Video-, Musik- und Bildformate wieder. Wer eine Festplatte oder USB-Stick angeschlossen hat, kann auch die Timelapse-Funktion nutzen. Diese gewährt dem Nutzer das laufende Fernsehprogramm jederzeit zu stoppen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu starten. Perfekt um sich einen Snack zu holen. Wer möchte kann das laufende Programm auch über USB aufnehmen. DLNA wird unterstützt und ermöglicht das Streamen von Videos und Bilder über das heimische Netzwerk. Die Daten werden über den Ethernet-Anschluss oder über das integrierte WiFi übertragen.

Preislich bewegen sich die Ultra HD Fernseher von Hisense zwischen 1.499,- und 14.999,- Euro. Alle Modelle sind bereits vorbestellbar. Mit einer Auslieferung darf man noch vor Weihnachten rechnen. Der ein oder andere Technikfan dürfte sich sicherlich über einen neuen Fernseher unter seinem Weihnachtsbaum freuen – wer würde das nicht.

50 Zoll XT880 50 Zoll XT881 58 Zoll XT880 65 Zoll XT880
84 Zoll XT900

Bilder der Hisense 4K Fernseher:

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Hisense 4K Fernseher: Hands-On von der IFA – Vorbestellbar ab 1.499 Euro
Bewerte diesen Artikel

3 KOMMENTARE

  1. Wir testen nun schon seit 6 Wochen den Sony X9, der ebenso wie die Hisense Geräte und andere 4K nur mit 30HZ darstellt. Das ist für einige Zwecke zu ruckelig, daher machen nur 60HZ-fähige Fernseher wirklich Sinn.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here