IMAX möchte 3D-Filme „auslaufen lassen“

7
IMAX 4K
Bild: imaxprivatetheater.com
Anzeige

Beginnt das „3D Sterben“ nun auch im Kino? Der Kinobetreiber IMAX hat angekündigt weniger 3D-Versionen von Filmen zu zeigen, um die 2D-Versionen zu stärken. IMAX CEO Greg Foster nennt diesen Prozess „auslaufen lassen“


Anzeige

Der Grund für diese Entscheidung fundiert natürlich auf finanziellen Interessen des Unternehmens. Im 2. Quartal 2017 hatten die IMAX-Kinos mit einem Umsatz- und Gewinnrückgang zu kämpfen. Um die Zahlen wieder nach oben zu treiben, möchte man sich mehr auf 2D-Versionen von Filmen konzentrieren. Als Beispiel nannte Foster den Kriegsfilm „Dunkirk“, der ausschließlich als 2D-Version vorlag und sehr gute Einspielergebnisse erzielt hatte. Die IMAX Kinos würden sich so Kosten für die 3D-Projektions-Technik sparen, die dann unter Umständen in neue Technologien wie HDR gesteckt werden können.

3D recht populär in Deutschland und Asien

Zudem möchte man die Spielzeit einzelner Filme kürzen. Ausgewählte Titel würden dann gerade einmal 1 Woche in den IMAX-Kinos laufen. Blockbuster, die im speziellen IMAX-Format vorliegen, sollen dagegen weiterhin für längere Zeit dem Publikum zugänglich gemacht werden. In Deutschland schlägt sich das 3D-Format eigentlich ganz gut, wie ein zuletzt veröffentlichter Bericht der Filmförderungsanstalt (FFA) zeigt. In anderen westlichen Ländern scheint das aber nicht der Fall zu sein. In Asien hingegen gibt es einen rechten „3D Boom“. Von 2011 bis 2015 haben sich die Anzahl der 3D-Kinos mehr als verdreifacht. In den USA waren die Zahlen im gleichen Zeitraum auf einem konstanten Wert geblieben.

Als erster Blockbuster wird „Blade Runner 2049“ exklusiv in 2D in IMAX-Kinos laufen, obwohl eine 3D-Version vorliegt.

IMAX möchte 3D-Filme „auslaufen lassen“
5 (100%) 5 Bewertung[en]
TEILEN
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

7 KOMMENTARE

  1. Ich persönlich bin übersättigt mit 3D. Es gibt kaum Filme, wo es wirklich wirkt. Hoffentlich bekommt es Cameron bei den Avatar Fortsetzungen wieder ordentlich hin. Bei den meisten aktuellen Filmen versuche ich eher die 2D Version zu schauen. In meinem örtlichen Kino werden glücklicherweise viele Filme noch in 2D angeboten.

  2. Aber ist doch klar das das Inn D ein Hype ist oder Umsatzstark, da die meisten Filme in meinem Kino zB nur in 3D zu schauen gibt. Also ist das zwangsweise so das 3D „gut ankommt“

  3. Ende 2020 wird 3D wieder auferstehen wegen Avatar 2 und Brillenloser 3D Technik durch neuste Lasertechnik. Ob das dann aber in die heimischen Gefilde wandert – abwarten.

    • @Logan: TOSHIBA hatte 2013 schon einen 3D TV auf der IFA ohne 3D Brille vorgestellt. Dies war ein Test Exemplar in Form einer Studie, was aber nur halbwegs funktionerte, wenn man genau in der Mitte des TVs sitzt. Brillenloses 3D ist Wunschdenken…aber man kann ja trotzdem träumen. Selbst bin ich zu sehr mit der Industrie verknüpft um zu wissen, daß brillenloses 3D nicht geplant ist für den heimischen Markt. 4k und deren Unterspezifikationen wie 4k100p (bessere Bewegungsschärfe bei Sport) und BT2020, Hyprid Log Gamma Übertragungen etc. stehen ganz oben auf der Agenda.

      @Alex: Wenn in Zukunft weniger 3D Filme in Hollywood produziert werden, dann kommen wieder andere Zeiten. Was ich von DOLBY erfahren konnte, ist der Plan Richtung Laserprojektion zu gehen in Cooperation mit der Firma CHRISTIE und Kopien für den Verleih eher in 4k DOLBY VISION mit ATMOS Ton anzufertigen. Leider ein kostspieliges Unterfangen, denn in Deutschland gibt es bisher kein einziges DOLBY CINEMA. Es gibt DOLBY CINEMAS in Österreich und in EINDHOVEN in den Niederlanden. Natürlich gibt es in den USA etliche DCs.

      @Juser: Ja, mache ich auch so. In unserem Multiplex Kino Raum München / Stuttgart laufen die aktuellen Streifen auch ohne Probleme in 2D parallel zu 3D, allerdings ohne ATMOS Ton. Interessanterweise sind die Kartenverkäufe bei 2D deutlich gestiegen im Vergleich zu 3D. Auf wenn es den Labels nicht passt, ist auch hier ein deutlicher Rückgang bei 3D spürbar.

      • Nein der 3D TV ohne Brille von Toshiba hatte 4 oder 6 Kameras eingebaut die deine Augenbewegung verfolgten um so ein 3D Bild für deine Augen zu erzeugen. Laut Test soll es damals schon sehr gut funktioniert haben. Man konnte diesen TV auch kaufen. Ich meine 2014 hat das Teil 8000€ gekosten. Kann mich aber nicht mehr daran erinnern ob 55″ oder 65″.

        • Ja, den Toshiba kenne ich auch. Gebraucht bekommt man den für ca 2500 EUR, wo ich vor ein paar Monaten das letzte Mal geschaut habe. Es sind glaube sogar 9 Kamera Sensoren, um für bis zu 4-5 Personen 3D ohne Brille zu ermöglichen.

          Hisense wollte es Toshiba auch gleichtun und kündigte auch einen brillenlosen TV an – dieser wurde aber nie veröffentlicht. Toshiba ist und bleibt der einzige Hersteller der das bis dato getan hat.

          Wenn Avatar 2 wieder ein Erfolg und brillenloses 3D gut umgesetzt wird – dann wird man sich vllt auch was für den heimischen Markt überlegen.

  4. Warum wundert mich diese Meldung überhaupt nicht?

    Es war doch eine Frage der Zeit bis auch das kommerzielle Kino merkt, das der 3D Hype vorbei ist.
    Die Unterhaltungsindustrie hat 3D bei Ihren TVs schon letztes Jahr „auslaufen lassen“.
    3D wurde in den 4k UHD Bluray Spezifikationen gar nicht erst aufgenommen – es wird also niemals 3D 4k geben.
    3D auf TVs war eh ein Witz, weil zu kleine Bilddiagonalen für 3D. Welcher NORMALO kann sich ein 77 Zoll und mehr leisten, damit 3D Effekte erst richtig zur Geltung kommen und man im 3D Bild versinken kann.
    3D auf den üblichen TVs war zum scheitern verurteilt auf lange Sicht.
    3D auf Beamern wird noch supportet und macht auch Sinn, weil man da grosse Diagonalen 3 Meter und mehr ohne Probleme projezieren kann.
    3D braucht Bildgrösse, sonst leidet der 3D Effekt.

    Bin kein 3D Gegner! Ab und zu habe ich mir mit meinem 3d fähigen Beamer und Leinwand 3D reingezogen. Aber die 3D Filme wurden mit der Zeit immer schlechter und insofern vermisse ich 3D auf lange Sicht dann nicht wirklich….

    In Deutschland ist der 3D Hype in der Tat noch recht gross, so daß es sogar eine Petition an LG gab, mit der Bitte 3D bei Ihren OLED Tvs weiter anzubieten, was LG natürlich nicht tut.

    Mal sehen wie lange es noch dauert, bis es keine neuen 3D Full HD Blurays mehr gibt. Ich denke 2020 wird 3D ein Relikt
    der Vergangenheit sein…ein paar 3D Fans werden sicherlich mehr trauern als ich….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here