Intel: Iris Grafikchip mit 4K-Support

0
Vorteile des Iris Grafikchips

Vorteile des Iris GrafikchipsIntel hat Details zu seinen Grafikchip der nächsten Generation „IRIS“ veröffentlicht. Der Grafikprozessor wird in Laptops sowie stationären Computern zum Einsatz kommen. Iris soll auch als Hybrid mit einer weiteren Grafikkarte einsetzbar sein.

Gegenüber den Ivy-Bridge-Vorgängern, bringt Iris die doppelte 3D-Performance auf den Bildschirm. Dies ist für die U- und H-Vorgänger der Fall, die in Ultrabooks und Laptops verbaut werden. Gegenüber der Desktop R-Serie kann Iris die Performance fast auf das dreifache steigern.

Iris wird auch bei der Video- und Photobearbeitung effektiver arbeiten, dank Quick Sync Video-Technologie und MJPEG-Beschleunigung. Der neue Grafikchip bietet natürlich auch Support für 4K-Auflösung (Ultra HD) und die Möglichkeit mehrere Bildschirme parallel anzusteuern. Des weiteren unterstützt Intels neuer Grafikchip OpenCL und DirectX 11.1

Die neuen Haswell Prozessoren, mit integrierter IRIS-Grafiklösung, werden im Juni diesen Jahres erwartet.

Intel: Iris Grafikchip mit 4K-Support
Bewerte diesen Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here