iPad Air 3 mit 4K Display & mehr aus der Gerüchteküche

1
Bekommt das iPad Air 2 einen 4K Nachfolger?
Bekommt das iPad Air 2 einen 4K Nachfolger?
Anzeige

Nach dem Launch des neuen iPad Pro mit 12 Zoll Display, arbeitet Apple angeblich bereits am iPad Air 3. Dieses soll lt. unbestätigten Angaben erstmals über ein 4K Display verfügen und bereits im März 2016 auf den Markt kommen.


Bereits zur Herbst-Keynote erwarteten Apple-Fans die Ankündigung des neuen iPad Air 3, wurden aber mit der großen iPad Pro Variante überrascht, das mit seinem großen Display und seinem leistungsstarken Prozessor vor allem in der Arbeitswelt eingesetzt werden soll. Die kompakte iPad Air 3 Variante soll hingegen eher die breite Masse ansprechen und mit technischen Neuerungen wie dem 4K Display überzeugen. Wir möchten die aktuellen Gerüchte um das iPad Air 3 mit euch durchleuchten:

4K iPad Air 3 mit 3.840 x 2.880 Pixel?

Technisch gesehen ist das iPad Air 3 mit 9.7 Zoll 4K Display sicherlich kein Problem. Sony hat mit dem Xperia Z5 Premium bewiesen, dass ein mobiles Endgerät mit UHD-Display sich auf dem Markt beweisen kann. Vor ein paar Monaten berichtete das Online-Magazin „TechNews“, dass die neuste Generation mit einem „Pseudo-4K-Display“ mit einer Auflösung von 3.112 x 2.344 Bildpunkten ausgestattet ist, viele weiten das Gerücht noch aus und sprechen bereits von einem 9 Zoll Display mit 3.840 x 2.880 Pixel, was dem gewohnten 4:3 Format des iPad Air entsprechen würde. Letztere Aussage ist natürlich weder bestätigt, noch durch Bilder oder technische Dokumente belegt. Die Spekulationen um die Auflösung werden mindestens so lange anhalten, bis erste geleakte Bilder im Internet erscheinen.

Schmutz- und wasserresistent mit A9X Prozessor?

Neben der Auflösung soll das iPad Air 3 zudem resistent gegen Schmutz und Wasser sein. Auch die neue 3D Touch Technologie soll im Nachfolger Einzug halten. Unter der Haube, die sicherlich gewohnt schlank ausfallen wird, wird wohl Apples A9X Prozessor seinen Platz finden. Der Prozessor wäre in der Lage wäre 4K Inhalte zu verarbeiten. Für eine erhöhte Auflösung würde auch das Aufstocken des Arbeitsspeichers auf 4 GB sprechen. Was eindeutig gegen einen 4K Ableger des iPad Air 3 spricht, sind die fehlenden Inhalte und Apps in 4K Auflösung. App-Entwickler meldeten bereits, dass sich die Entwicklung von neuen Programmen für das iPad Pro nicht lohnen würden, aufgrund der geringen Anteile am Markt. Ein ähnliches Desinteresse der Entwickler könnte auch bei der UHD-Variante eines iPad Air eintreten. Auch iTunes bietet noch keine hochauflösenden Videos und Filme an.

Preis, Varianten und Verfügbarkeit

Lt. Gerüchten wird es eine 16, 32, 64 und 128 GB Variante geben. Es wäre auch gut möglich, dass Apple wieder auf die 32 GB Variante verzichtet, um Kunden auf die größere und teurere 64 GB Variante zu „lenken“. Der Releasetermin im März 2016 würde natürlich eine Keynote im Februar oder Anfang März voraussetzen. Dafür wäre der neuste iPad-Ableger aber noch rechtzeitig zum Oster-Geschäft in den Läden. Preislich wird man weit unter dem des neuen iPad Pro liegen, um die 629 Euro könnten die neuen Ableger aber schon kosten. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es neue Hinweise auf ein 4K-iPad gibt.

Via: techtimes.com
Bildquelle: Apple.com (Abbildung iPad Air 2)[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

iPad Air 3 mit 4K Display & mehr aus der Gerüchteküche
4 (80%) 5 Bewertung[en]
TEILEN
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

1 KOMMENTAR

  1. Hab das Ipad Air, aber sehe nix,, was das Air 2 besser macht. Das Pro kanns besser, aber ist zu groß!!
    Ich würde auch das Pro vorschicken um dann das Klassische IPad nachzuliefern.

    Ich glaube, dass das Ipad Air 3 im 1.Hj 2016 kommt, nachdem der Pro-Markt abgegarst ist!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here