JVC wird auf der IFA 2016 seinen ersten 4K Projektor mit nativer UHD Auflösung und dualer Laser-Lichtquelle vorstellen. In einem ersten Teaser-Trailer lassen sich auch bereits einige Features des noch namenlosen 4K Beamers erraten.


Update 2 (02.09.2016): Die Katze, besser gesagt der Projektor ist aus dem Sack. JVC wird voraussichtlich ab Dezember 2016 die ersten Geräte seines 4K-Laser-Projektors DLA-Z1 mit D-ILA-Panel an seine Kunden ausliefern. Zudem erhält der Projektor mit Laser-Lichtquelle wohl die THX 4K Zertifizierung, ein entsprechender Antrag ist in Vorbereitung. Lt. Angaben von JVC, unterstützt der Projektor über 80 Prozent des BT.2020 Farbraumes und soll neue „Maßstäbe hinsichtlich Brillanz, Schärfe und Natürlichkeit“ abliefern. Leider hat das Gerät auch einen Haken und der liegt wie so oft beim Preis. Das Gerät soll ganze 35.000 Euro kosten und ist damit nur für die wenigsten eine finanzierbare Option. Ausführliche Spezifikationen des DLA-Z1 findet ihr am Ende des Beitrages. 

Update (30.08.2016): Der neue 4K Projektor von JVC könnte den Namen „DLA-Z1“ tragen. Inoffizielle Quellen, unter anderem eine russische Shop-Seite für 4K Projektoren listen den DLA-Z1 bereits unter diesem Namen. Den eigentlichen Beweis liefert aber JVC selbst. Das Titelbild auf der offiziellen Teaser-Webseite von JVC trägt nämlich den Namen „projector_DLA-Z1.png“. Zudem melden mehrere Quellen, dass die D-ILA Light Engine eine native Auflösung von 4.096 x 2.160 Bildpunkten ermöglicht – also Cinema 4K.

Originalmeldung: Lange haben wir darauf warten müssen. Nachdem JVC seinen Heimkino-Projektoren in den letzten Jahren nur mit Hilfe der e-Shift-Technologie eine 4K Ausgabe entlocken konnte, wird es in diesem Jahr erstmals ein Modell mit nativer Verarbeitung von 4K/Ultra HD Inhalten geben. Sollte sich JVC für den D-ILA Chip von Texas Instruments entschieden haben, wird der 4K Projektor eine Auflösung von maximal 3.840 x 2.160 Bildpunkten unterstützen. Im Teaser-Trailer wird auch die „BLU-Escent“-Technologie angeteasert. Dabei handelt es sich um JVCs duale Laser-Lichtquelle, die sich positiv auf die Gesamthelligkeit und Kontrast auswirken dürfte.

High Dynamic Range und neues Lüfterdesign

Beste Voraussetzung auch für die Wiedergabe von High Dynamic Range (HDR) Inhalten, deren Unterstützung ebenfalls bereit im Teaser bestätigt wurde. Anhand des Videos lassen sich auch einige Änderungen am Design der Profi-Projektors erkennen. So wurde anscheinend das Lüfterdesign überarbeitet und die Lufteingänge werden direkt links und rechts neben der Linse platziert. Ausfürhliche Spezifikationen sowie Angaben zum Preis oder Lieferzeitraum es wohl erst zur Internationalen Funkausstellung (IFA) Anfang September in Berlin.

Konkurrenz für Sony

In diesem Jahr bekommt Platzhirsch Sony ganz schön viel Konkurrenz. Neben JVC haben auch andere Hersteller Heimkino-Projektoren mit nativer 4K Auflösung angekündigt, darunter auch Acer mit seinem V9800, der vielversprechende 4K Laser-Cast Projektor von Hisense sowie ein 4K Laser-Kurzdistanz-Beamer von Optoma, der aber erst im Frühjahr 2017 erscheinen soll.

Teaser Trailer JVC 4K-Laser-Projektor:

Spezifikationen JVC DLA-Z1:

  • 0.69 Zoll 4K D-ILA 4.096 x 2.160 Panel
  • BLU-Escen (Laser Diode) Laserlichtquelle mit einer Helligkeit von 3.000 Lumen und bis zu 20.000 Stunden Lebensdauer
  • Extrem hohes, dynamisches Kontrastverhältnis (infinity:1)
  • Glanzglasobjektiv (18 Glaslinsen in 16 Gruppen) mit 100 mm Durchmesser in Aluminiumkorpus
  • 1.4 zu 2.8:1 motorisiertes Zoom-Objektiv mit horizontalem und vertikalem Lens Shift
  • 4K (4.096 x 2.160) Auflösung
  • 2 x 18Gpbs HDMI/HDCP 2.2 kompatible Eingänge
  • Verbesserte Multiple Pixel Control (MPC) mit Auto Mode (arbeitet mit Signalen von bis zu 4K60P 4:4:4)
  • HDR (High Dynamic Range) Kompatibilität mit Auto HDR Bildvorseinstellungsmodus
  • Motion Enhance (2D, 3D, 4K9 mit verbessertem Clear Motion Drive (CMD)
  • DCI Standard gemäß „Digital Cinema Initiative“
  • THX 4K Display Zertifikat (THX-Zertifizierung in Vorbereitung)
  • ISF (Imaging Science Foundagion linensiert
  • Abmessungen: 50 cm x 72 cm x 21,5 cm (BxTxH)
  • Gewicht: 39 kg
  • Lieferzeitraum: Voraussichtlich ab Dezember 2016 erhältlich
  • Preis: 35.000 Euro
[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
JVC DLA-Z1: Neuer 4K-Laser-Projektor auf der IFA 2016 (Update)
3.6 (72.22%) 18 Bewertung[en]