Keine 4K 3D Filme auf Ultra HD Blu-ray

16
Ultra HD Spezifikationen
Ultra HD Spezifikationen

Die Blu-ray Disc Association (BDA) scheint nicht sehr viel auf 3D zu geben. In einer geleakten PowerPoint Präsentation, welche die finalen Spezifikationen des Ultra HD Blu-ray Standards beinhalten soll, ist keine Rede von 3D Filmen in 4K Auflösung (3.840 x 2.160). Ein Missverständnis oder der Sargnagel für 3D?


Im dem vertraulichen Dokument, welches der japanischen Seite AV Watch zugespielt wurde, werden die bereits kommunizierten Spezifikationen nochmals bestätigt. Die Ultra HD Blu-ray wird 4K Inhalte mit 3.840 x 2.160 Pixel mit bis zu 60 Bilder pro Sekunde unterstützen. Ein erweiterter Farbraum (rec.2020 oder bt.2020), 10-bit Farbtiefe und eine Videobitrate bis zu 100 Mbps sind ebenfalls vermerkt. Die Spezifikationen übertreffen die der normalen Blu-ray bei weitem, doch vielen geht der neue Standard nicht weit genug. In der Präsentation scheinen 3D Filme in Ultra HD Auflösung nicht berücksichtigt worden zu sein.

Ultra HD Blu-ray ohne 4K 3D

3D hat sich in den letzten Jahren nicht so entwickelt, wie von der Industrie erhofft. Obwohl ein Großteil der Smart TVs die Wiedergabe von 3D filmen mit aktiven oder passiven 3D Brillen ermöglicht, stagnieren die Verkäufe von 3D Blu-rays und machen nur einen kleinen Prozentsatz am Gesamtmarkt für Blu-rays aus. Es gibt aber immer wieder Highlight-Titel, wie „Avatar“, „Inception“ oder „Guardians of the Galaxy“ die in 3D einfach mehr Spaß machen und auch einen sehr guten Tiefeneffekt vermitteln. Zukünftig werden sich Besitzer eines 4K Fernsehers zwischen der 4K 2D oder Full-HD 3D Version entscheiden müssen. 4K 3D wäre aus technischer Sicht kein Problem. Die Bandbreite des HDMI 2.0 Standards reicht aus um 3D Filme in 4K Qualität zu übertragen. Der Speicherplatz der Ultra HD Blu-ray sollte auf jeden Fall ausreichen. Nur ganz bestimmte Konfigurationen, wie z.B. ein Blockbuster mit über 3 Stunden Laufzeit und 60 Bilder pro Sekunde würde in 3D über die 100GB Speicherkapazität kommen.

3D Fans werden sich auch in Zukunft mit maximal 1080p bei 3D Filmen zufrieden geben müssen. Ob diese Entscheidung von der BDA getroffen wurde, um z.B. 1080p 3D und 4K 2D Version auf eine Ultra HD Blu-ray pressen zu können oder ob einfach keine 3D Filme in dieser Auflösung von den Filmproduzenten zur Verfügung stehen, kann noch nicht nachvollzogen werden. Vielleicht überraschen uns die TV-Hersteller mit 4K/3D-Upscaler, welche die Bildqualität der Full-HD 3D Filme im geringen Maße verbessern.

Was haltet ihr von der Entscheidung der BDA? Interessiert ihr euch für 3D Filme? Hätte die Ultra HD Auflösung bei 3D Filmen für einen Aufschwung sorgen können?

Via: hdtvtest.co.uk[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Keine 4K 3D Filme auf Ultra HD Blu-ray
3.7 (73.85%) 13 Bewertung[en]

16 KOMMENTARE

  1. Das die 3D Filme schlecht laufen, wird wohl er am zu hohem Preis liegen! Die Filme werden von Anfang an in 3D gedreht und dann als 3D oder „2D“ auf dem Markt geworfen. Warum dann den Preisunterschied? Ich finde 3D super, bin aber nicht bereit 70% mehr für nen Film aus dem Gleichen Master zu Zahlen, nur weil es einmal 3D und ein mal das andre (zweite) Bild weggelassen wurde! Hat wohl nicht mit zock mal eben die Freaks (wie mich) ab, und mach extra Kohle!

  2. Bin ein großer Fan von 3D, und seit kurzem dank meines neuen LG 4K – 3D TVs auch ein Fan von 4K. Und es ist sehr bedauerlich das es keine Ultra HD Blu-ray mit 4K 3D gibt, das ändert sich sicher ab 2018 mit Avatar 2 und der neuen 3D Technik.

    Trotzdem ist Ultra HD Blu-ray mit 4K 3D kein Problem, jeder 3D TV hat die Funktion ein 2D Film in 3D darzustellen. Das war bei den früheren 3D TV Modellen nicht so gut, aber der TV Hersteller LG hat die Funktion mit 4K 3D+ perfektioniert, mit der weltweit beste 3D-Technologie wo die schärfsten Bilder in 3D in einer 4K-Auflösung liefert.

    Schon ein normaler HD Film wird beeindruckend in 4K und 3D hochgerechnet, alleine Star Wars 4 bis 6 ist hochgerechnet in 3D und 4K super. Aber bei einem 4K Ultra HD Blu-ray ist 4K und 3D mehr als beeindruckend. Wer ein 4K 3D TV hat aber keine 4K Ultra HD Blu-ray, kann es einmal selber ausprobieren mit einer 4K Demo auf YouTube und bei der Einstellung 4K.

  3. 4k ohne 3d ist Mist, was soll das !!!! haben sich die Produzenten der TV´s nicht mal gefragt was das für ein Mehrwert sein könnte ???
    Ich kann so etwas nicht nach vollziehen, da hätte es die Chance auf 4K Material in 3D gegeben und nun…….. schade schade

  4. 2D war gestern, es ist also 3D 4K für heute ein klares muss!!! Für morgen so denke ich wird 3D 8K möglich sein.
    Also was soll der ganze Rückzug auf 2D. Nur wegen der etwas höheren Auflösung werden sich die Kunden sicher nicht einen neuen Player ohne 3D kaufen, wenn ihr Fernseher oder Beamer eine 3D und 4K Auflösung besitzt.
    FullHD Blu-ray Disc 2D oder 3D wird annähernd auf diesen Geräten hochskaliert. Die Investition in einen 4K Player ohne 3D lohnt sich nicht.Die 4K Disk ohne 3D bringt nicht den Erfolg den sich die Industrie erhofft.

  5. nicht jeder Film, der in 3D erschienen ist, war gut gemacht. Manche wollten einfach nur auf den 3D-Zug aufspringen. Da ist die Filmindustrie deutlich mit schuld, dass die Leute etwas enttäuscht waren. Echte, gut gemachte 3D-Filme haben immer sehr viel Spaß gemacht, deshalb finde ich es sehr schade, dass die UHD-BlueRay das nicht auch unterstützt. So stirbt 3D endgültig wieder. Echt schade.

  6. „3d ist ein luftschloss und wurde von der industrie nur füts marketing gebraucht“

    Wenn Du wüsstest, wie alt 3D-Stereo schon ist – der Vorläufer der Kino-Wochenschau (heute TV-Tagesschau) war das „Kaiser-Panorama“ vor dem ersten Weltkrieg mit 3D-Dias aus aller Welt. Leider wird oft unter 3D nur die rot-grüne Pappbrille verstanden, und die heute mögliche 3D-HD-Qualität war lange nur ein Traum von wenigen 3D-Foto-Amateuren. Jetzt ist ein Massenmarkt entstanden mit 3D-Kinos und 3D-TV, aber die korrekte Information des Zielpublikums darüber fehlt einfach, und zu viele billige Pseudo-3D-Produktionen vergrämen die Kundschaft. Guter 3D-Inhalt braucht informierte ehrliche Macher wie den Avatar-3D-Pionier Cameron, dem ich eine Überraschung mit 4K-3D in 48 Bildern pro Sekunde bei den Avatar-Nachfolgefilmen zutraue. Es wäre schade, wenn die UHD-Blu-ray das nicht wiedergeben könnte, zumal es inzwischen Aussichten auf passende Heimkino-Projektor-Technik gibt.

    Ein echtes Marketing-Luftschloss ist dagegen die „Curved-TV“-Masche…

  7. das 3D auf blurays ist doch auch kein echtes 1080p pro auge? auf vielen 4k fernsehern läuft ja 3d von blurays. ich schätze mal, dass es dann natürlich auch 3D auf 4k discs unter ausnutzung aller uhd-pixel gibt, aber logischerweise nicht 3840×2160 für jedes auge. ist also ggf nur ein mißverständnis.

  8. Ich bin ein begeisteter 3D-Fan. Für mich das Feature der letzen Jahre. Dass 3D nicht so ankam, weil angeblich die Brillen stören würden, halte ich für eine Maer. Ich hatte noch keine Besucher, dem das gestört hat. Und all die, die so tun als ob,…Sonnenbrillen tragen sie hingegen schon. Die stören natürlich nicht. 3D wurde m.E. einfach zu wenig gepusht, bzw. Otto-Normal interessiert das nicht. Genauso wenig wie er sich für UHD, OLED, Q-Dot-SUHD interessiert. Die können machen was sie wollen, die kommen auf keinen grünen Zweig mehr, weil die Massentauglichkeit, bei Geräten oberhalb von >1000,- nicht gegeben ist.

    Ich bin garantiert ein Freak wie er im Buche steht. ich kaufe solche Dinge, wie andere Unterhosen, aber selbst mich lockt UHD nicht hinter dem Ofen hervor. Ohne 3D ist für mich UHD erst recht sinnlos. Wie war das noch,… der Vorteil von UHD ist, dass bei passivem 3D, nun auch in FHD geguckt werden kann. Welchen Vorteil hat dann noch UHD? Ohne riesen Displays, für die kein Mensch Platz hat, bzw. der Sitzabstand zu klein ist, macht UHD auch keinen Sinn. Kein Content. Der Streaming Mist, kann auch nicht überzeugen. Oh toll, es gibt da ne Serie oder 2, die in UHD gestreamt wird. Ob sich jemand überhaupt für solche Serien interessiert, wird nicht gefragt. Wow, ist ja echt ne riesen Auswahl an 4K. Alles Luftblasen. Wenn selbst ich nicht darauf anspringe, wer denn dann bitteschön von den Massenkunden namens Otto-Normalos?

    Die können sich ihre UHD-BD sonst wo hinklemmen. Bis auf Fotos und eigens gedrehte 4K-Filme, ist UHD Nonsens.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here