Früher gab es große Nationen die sich ein Wettrennen um den ersten bemannten Flug im Weltraum lieferten. In den heutigen Zeiten sind die Ziele nicht mehr so ambitioniert, aber es gibt immer noch kleine Wettkämpfe zwischen den Ländern. Ein kleiner Sieg auf dem Schlachtfeld der 4K Übertragungen konnte Korea für sich verbuchen. Ganze 6 Monate früher als geplant und ein Jahr vor Japan, das Land welches immer eine Vorreiterrolle für neue Technologien genossen hat, geht der erste 4K Pilotsender in Betrieb.

Die KCTA (Korea Kabel Television & Telecommunications Associations) hat bereit am 18. Juli den Schalter umgelegt und verteilt nun in Zusammenarbeit mit Betreibern von Kabel- und Satellitensystemen das Signal in sechs Einzugsgebieten in Korea.

Eigentlich war der Start erst für das Frühjahr 2014 angedacht, doch man sprach sich dafür aus bereits jetzt mit den Tests zu beginnen. Da diese zufriedenstellend verlaufen, hat man den Plan für die Einfuhr von 4K in den koreanischen Haushalten von 2015 auf 2014 vorgezogen.

Die glücklichen Koreaner 😉

Via: etnews.com

Korea startet 4K Pilotsender sechs Monate früher als geplant
Bewerte diesen Artikel