Die krea­ti­ve Ide­en­fa­brik für Auto­mo­bi­le “Rinspeed.eu” hat sich ein fah­r­er­lo­ses Kon­zep­tau­to über­legt. Natür­li­ch ver­fügt das Auto über die nöti­ge Tech­no­lo­gie um selbst­stän­dig zu fah­ren zu kön­nen, doch womit ver­trei­ben sich die Insas­sen wäh­rend­des­sen die Zeit? Wie wäre es mit einem schö­nen Film auf einem 32 Zoll 4K Fern­se­her? Für lan­ge Fahr­ten steht natür­li­ch auch eine Kaf­fee­ma­schine bereit, damit man nicht die schö­ne Fahrt ver­schläft.

Das Kon­zept Xch­an­gE ist sehr inter­es­sant, wird aber für lan­ge Zeit Zukunfts­mu­sik blei­ben. Obwohl – denkt man 10 Jah­re zurück, hät­te nie­mand gedacht, dass wir mit Daten­bril­len her­um­lau­fen und Smart­pho­nes in der Hosen­ta­sche tra­gen, wel­che mehr Rechen­leis­tung als die dama­li­gen Rech­ner haben. Das ein­zi­ge was mich spon­tan an dem Kon­zept stört ist, dass man den Fah­rer- und Bei­fah­rer­sitz umdre­hen muss damit man sich einen Film anse­hen kann. Vie­le schaf­fen es nicht ein­mal gegen die Fahrt­rich­tung im Zug zu sit­zen. Und wäh­rend man mit dem Rücken zur Fahrt­rich­tung sitzt und einen Film genießt, über­lässt man einem Com­pu­ter sein Leben auf der Auto­bahn mit 140 km/h… Nein dan­ke, aber den Fern­se­her neh­me ich ger­ne!

Video XchangE:

)

Via: pcwelt.de
Bild­quel­le: Rinspeed Xch­an­geE ©Rinspeed.eu

Bewer­te die­sen Arti­kel