Leak zeigt Samsung Galaxy Note 8 mit 4K OLED Display (UPDATE)

8
Samsung Galaxy Note 8
Samsung Galaxy Note 8
Anzeige

Informationen zum Samsung Galaxy Note 8 mit großem 4K OLED Display sind in einem großen Informations-Leak auf knowyourmobile.com veröffentlicht worden. Infos und Bilder zum Galaxy Note 8 findest du hier!

Update 23-08-2017: Alle Details zum neuen Galaxy Note 8 findest du hier im nachfolgenden Link (Banner). Das Galaxy Note 8 ist ab sofort vorbestellbar! Wer schnell ist kann sich ein DeX Station im Wert von 159,99 (UVP) zusätzlich sichern! Hier gehts zum Angebot: http://amzn.to/2wFbTna

 


Anzeige

Originalbeitrag: Das Online-Magazin knowyourmobile.com hat alle Informationen zum neuen Samsung Galaxy Note 8 zusammengetragen. Die neusten Infos betreffen hingegen das Display des Phablets (Phone + Tablet). Samsung setzt bei seinem neuen Flaggschiff-Smartphone auf ein Infinity OLED Display mit 6.3 Zoll (16 cm) mit einem Seitenverhältnis von 18.5:9. Das Display wird „Edge-to-Edge“ also um die Kanten herum geführt und hat keinerlei Unterbrechungen für Buttons oder sonstiges. Das Display soll zudem 4K Auflösung (3.860 x 2.160 Pixel) haben. Der Grund hierfür liegt einzig und allein in der besseren Darstellung von Virtual Reality Inhalten mit Samsungs Gear VR-Brillen.

4K-Display für VR-Anwendungen

Der Einsatz eines hochauflösenden Displays im Galaxy Note 8 ist aber auch eine Gradwanderung. Während der Vorteil bei der VR-Wiedergabe nicht von der Hand zu weisen ist, erhöht eine Darstellung mit 3.860 x 2.160 Bildpunkten sicher den Stromverbrauch. Vielleicht wird das 4K-Display auch nur für VR-Applikationen „aktiviert“, Apps und Menüs werden hingegen nur mit 1080p oder QHD Auflösung angezeigt und ggf. mit einem Scaling-Chip hochgerechnet.

Dual Kamera mit 13MP

Skizze des Galaxy Note 8
Skizze des Galaxy Note 8

Bilder und Videos werden mit einem Dual-Kamera-System mit je 13MP gemacht, die mittig auf der Rückseite des Galaxy Note 8 angebracht ist. Die Kameras werden diesmal wohl komplett von Samsung gefertigt. Zuvor griff der Hersteller noch auf Hardware von Sony zurück. Auf Skizzen erkennt man auch ein doppeltes LED-Flashlight und den Fingerprint-Sensor der mittig unter der Kamera angebracht ist. Samsung hat es wohl immer noch nicht geschafft, einen Fingerabdruck-Sensor ins Infinity-Display zu integrieren.

Anschlüsse des Galaxy Note 8

Zur Freude vieler ist das Galaxy Note 8 auch weiterhin mit einem 3.5mm Kopfhörer-Anschluss ausgestattet. Über einen USB Typ-C Anschluss wird das Phablet aufgeladen, Daten übertragen oder externe Geräte angeschlossen. Auf der Unterseite gibt es zudem einen Slot für den Eingabestift Stylus S-Pen. Oben wird wieder der Schacht für die Micro-Sim-Karte angebracht sein. An der linken Seite sollen 3 Buttons für Lautstärke und den Bixby Sprachassistenten angebracht sein. Auf der rechten Seite finden wir den Power-Button.

So oder so ähnlich könnte die Rückseite des Galaxy Note 8 aussehen
So oder so ähnlich könnte die Rückseite des Galaxy Note 8 aussehen

Android Nougat (7.1.1)

Die Galaxy Note 8 Hardware wird anscheinend mit der Android Version 7.1.1 (Nougat) getestet und nicht wie spekuliert wurde mit Version 8 (Oreo). Mit der erprobten Version 7.1.1 verringert Samsung die Gefahr von Inkompatibilitäten zwischen Software und Hardware. Zudem steht dem Hersteller mit einem späteren Oreo-Update ein weiteres kleines Marketing-Event zur Verfügung.

Präsentation und Verfügbarkeit des Galaxy Note 8

Die Präsentation des neuen Galaxy Note 8 wird am 23. August 2017 in New York erfolgen. Das Unpacking-Event unter dem Motto „Do bigger things“ wurde bereits offiziell bestätigt. Bereits im darauffolgenden Monat soll das Business-Phablet in den USA, Korea und England in den Handel kommen. Andere Märkte müssen sich wohl noch bis Oktober 2017 gedulden – somit auch deutsche Kunden.

Samsung muss nach dem PR-Debakel des Vorgängers wieder Boden bei seinen Kunden gut machen. Das gelingt dem Hersteller natürlich am besten, wenn man einen würdigen Nachfolger mit verbesserter Hardware und sinnvollen neuen Features auf den Markt bringt. Sollten sich die Gerüchte soweit bewahrheiten, könnte Samsung mit dem Galaxy Note 8 wieder mehr Kunden von seinem Arbeits-Smartphone überzeugen.

Via: knowyourmobile.com

Leak zeigt Samsung Galaxy Note 8 mit 4K OLED Display (UPDATE)
4 (80%) 4 Bewertung[en]

8 KOMMENTARE

  1. Wenn etwas Schwachsinn ist,dann das Seitenverhältnis von 18,5:9 bei einem Note Gerät !
    Warum nicht gleich 21:9 ?
    Ich dachte man soll auf einem Galaxy Note schreiben können,warum nimmt man dem Gerät dann immer mehr Schreibfläche im Hochformat ?
    Das erste Note hatte 16:10 und war ideal für dessen Zwecke !
    Wie lang sollen Samsungs Handys noch werden ?
    Reichen satte 16 cm des S8+ noch nicht,welches ohnehin schon zu lang ist für manche Hosentasche .

  2. Was ein Quark. 4K lohnt natürlich auch bei viel geringeren Abständen – schließlich hast Du das Smartphone anders als einen TV nur 30 cm vor der Nase. Oder mit VR Brille nur 3 cm. Spätestens dann macht das Display vollkommen Sinn.

    • Ja, für eine VR-Brille ergibt das, wie gesagt, unter Umständen Sinn. Der Grafikprozessor kann ja auch 4K-fähig sein, ohne dass das Display diese Auflösung hat.
      Aber ich kann auf meinem Tablet mit 6 Zoll 2K-Display schon nicht mehr so viele Details sehen wie auf meinem alten 28 Zoll 2K-Monitor (von dem ich immer so ca. 1,5m entfernt gesessen habe), egal, wie nahe meine Augen am Display des Tablets sind. Ich bleibe also dabei: 4K bei 6.3 Zoll ist echt Unsinn.

  3. Ein 6.3 Zoll 4K-Display??!!! LOL! RoFL!

    Was für ein kompletter Schwachsinn! 4K lohnt sich nun wirklich nicht bei unter 40 Zoll und das sind weniger als 10. Wenn das Teil für virtual reality einen 4K fähigen Grafikprozessor hat, sehe ich das ein, aber auf diesem Display würde garantiert niemand den Unterschied zu 2K sehen können. Ich bin auch nicht der Meinung, dass sich 2K bei dieser Größe lohnt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here