LG veröffentlicht endlich ein Update, mit dem die B6 OLED-Fernseher aus 2016 in der Lage sind HLG-HDR Inhalte wiederzugeben. Auch LCD-Fernseher aus 2016 profitierten von der neuen Firmware.


Anzeige

Besitzer eines B6 OLED-TV oder eines UH7709 (UH770V) LCD-TV dürfen sich über ein paar neue Features und Verbesserungen freuen. Erstmals sind die TV-Geräte in der Lage, HLG-HDR-Inhalte zu verarbeiten. HLG steht für „Hybrid-Log Gamma“ und ist der HDR-Standard, der vorrangig bei TV-Übertragungen zum Einsatz kommen wird. So kann man in der Zukunft auch in den Genuss des erweiterten Dynamikbereichs kommen. Zudem kann in der Amazon Video App nun der HDR-Modus ausgewählt werden (HDR10 oder Dolby Vision). Zudem gibt es noch kleinere Verbesserungen um die Benutzerfreundlichkeit der Geräte zu verbessern. Die Firmware-Version 05.30.03 kann direkt über die deutsche Support-Seite von LG heruntergeladen werden. Der Download hat um die 830MB.

Die Verzögerte Bereitstellung des Dienstes hängt damit zusammen, dass die B6-Modelle als einzige OLED-Serie auf einem anderen SoC (System on Chip) basieren. Daher sind die C6, E6 und G6 OLED-TVs aus dem Vorjahr bereits mit dem HLG-Feature ausgestattet. Die 2017er OLEDs von LG basieren alle auf dem gleichen Chipsatz und können daher weitaus besser mit Updates versorgt werden.

LG 2016 B6 OLED Fernseher erhalten (endlich) HLG-HDR Update
Bewerte diesen Artikel