Mit dem jüngs­ten Firm­ware-Update für die B6 OLED-Sere aus 2016 behebt LG gleich zwei Feh­ler. Neben dem „Frame-Skip­ping“ wird auch die Erfas­sung von HDR10-Mate­ri­al ver­bes­sert. 


Anzei­ge

LG bes­sert nach und behebt zwei Feh­ler die seit Markt­ein­füh­rung der B6 OLED-Serie ihre Nut­zer nerv­ten. Mit der Firm­ware-Ver­si­on 04.30.50 soll das soge­nann­te „Frame-Skip­ping“, also das Über­sprin­gen eines Voll­bil­des bei 24p-Mate­ri­al der Ver­gan­gen­heit ange­hö­ren. Die­ses Pro­blem trat vor allem bei der Wie­der­ga­be von 4K Blu-rays auf. Bei lang­sa­men Kame­ra­schwenks konn­te man beob­ach­ten, dass jeder 25 Frame „aus­ge­las­sen“ wur­de. Ein Bild­stot­tern konn­te deut­li­ch ver­nom­men wer­den. Die C6, E6 und G6 wei­sen nicht das glei­che Feh­ler­mus­ter auf, da die­se mit einem ande­ren Chip­satz arbei­ten (Das ist auch ein Grund wie­so die B6 Serie einen höhe­ren Input-Lag hat). Zudem wird mit dem Update 04.30.50 auch die Erfas­sung und Wie­der­ga­be von HDR10 Inhal­ten ver­bes­sert.

B6-Serie lernt „Sprache“ für HDR

Die­se Ver­bes­se­rung hält in allen neu­en OLED-Seri­en Ein­zug. Das PQ EOTF-Tracking, also die „Spra­che“ mit dem der OLED TV weiß, wel­che Bild­be­rei­che wie hell/dunkel sein müs­sen soll damit viel prä­zi­ser umge­setzt wer­den. Zuletzt wur­de die Ein­stel­lungs­mög­lich­keit für das Tru­e­Mo­ti­on-Fea­ture ver­fei­nert, so dass die­se noch bes­ser auf das Bild­ma­te­ri­al abge­stimmt wer­den kann.

LG behebt „Frame-Skip­ping“ sei­ner B6 OLEDs via Update
5 (100%) 5 Bewertung[en]