Monitore mit 4K Auflösung sind immer mehr im Kommen. Vor allem in der Postproduktion von Filmen, bei Designern und Visual Artist erfreuen sich die Displays von Asus, Sharp und Viewsonic größter Beliebtheit. LG nimmt diesen Trend auf und startet die Produktion neuer 31 Zoll Displays mit Cinema 4K Auflösung (4.096 x 2.160).

Im Gegensatz zur Konkurrenz könnten die neuen 31 Zoll Ultra HD Displays vor allem bei Filmemachern großen Anklang finden. Es gibt professionelle Monitore, die auch Videos mit 4.096 x 2.160 Bildpunkten wiedergeben können, diese reißen aber ein großes Loch in das Filmbudget. Vor allem in der Nachbearbeitung des Filmmaterialt hätte LG hier die Nase vorn, liefert das Display doch die paar Pixel mehr die in der Filmproduktion so wichtig sind.

Das hochauflösende Panel mit der Modellbezeichnung LM310UH1-SLA1 hat nicht nur allerlei Pixel zu bieten, es verfügt auch über einen Kontrast von 1000:1, einer Helligkeit von 450 cd/m2 und einer Farbtiefe von 10bit, was 1.07 Milliarden möglichen Farben entspricht. Der erweiterte Farbraum ist genauso wichtig wie das weite horizontale und vertikale Blickfeld von 178°, welches das Arbeiten von mehreren Personen an einem Display ermöglicht.

All diese Eigenschaften, vor allem die hohe Helligkeit, sind der IGZO-Technologie zu verdanken. Diese stromsparende Displaytechnologie ermöglicht einen großen Farbraum und ist im Gegensatz zu LCD Displays viel lichtdurchlässiger.

LG möchte die Panels hauptsächlich in seinen eigenen Monitoren verbauen, es ist aber auch möglich, dass diese Displays von anderen Herstellern übernommen werden. Es steht sogar der Name Apple im Raum, welche zu ihrem neuen MacBook Pro Modellen mit Thunderbolt 2 nur noch die passenden Monitore (Cinema Display) benötigen, um die kleinen Rechenmonster zur ultimativen Workstation für Filmemacher und Designer umzugestalten.

Via: tomshardware.de

 [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

LG: Neuer 31 Zoll IGZO Monitor mit Cinema 4K Auflösung
Bewerte diesen Artikel