LG plant noch in diesem Jahr LG OLED als Standard am TV-Markt zu etablieren. Mit einem Vier-Punkte-Plan, möchte LG einen OLED TV pro Sekunde verkaufen und so die Führungsposition im Markt für Unterhaltungselektronik einnehmen.


Größenwahn oder realistisches Szenario? LG möchte seine OLED Produktpalette zum TV-Standard etablieren. Fünfmal mehr OLED Fernseher mit 4K und Full-HD Auflösung möchte der Hersteller aus Südkorea im zweiten Halbjahr 2015 verkaufen, das entspricht ca. ein OLED TV pro Sekunde. Neben der Erweiterung der OLED TV-Produktpalette gibt es lt. LG noch drei grundlegende Punkte für den Erfolg. Eine umfangreiche Marketing-Kampagne, der Ausbau der marktbeherrschenden Position im Geschäft mit Smart-TVs und eine gesteigerte Profitabilität im Audio-/ Video-Segment.

LGs 4-Punkte Plan im Detail:

Zunächst möchte LG seine Produktpalette im OLED-Semgent erweitern. Diesen Punkt kann LG eigentlich schon abhaken. Nach der Ankündigung der HDR-fähigen flachen 4K OLED TVs, sowie zwei weitere ultraflache OLEDs mit 4K und Full-HD Auflösung, ist das Portfolio auf ganze 9 Modelle gewachsen. Kunden können sich aus einer breiten Palette and OLED-Geräten bedienen, welche teilweise bereits drastisch im Preis gesenkt wurden, vor allem die 2014er Modelle. Ein OLED ist aber immer noch teurer, als LCD-LED TVs der gleichen Größe und Ausstattung. LG sollte wird in Zukunft sicher noch an der Preisschraube drehen, spätestens, wenn LG anfängt die OLED TVs im Druckverfahren herzustellen.

Marketing und Smart-TV

LG setzt seine 4K OLED TV auf der IFA eindrucksvoll in Szene

LG setzt seine 4K OLED TV auf der IFA eindrucksvoll in Szene

Nichts geht über ein gutes Marketing. Eine gute Kampagne, kann dein Flopp-Gerät zu einem Top-Gerät umwandeln, man muss nur den Zahn der Zeit treffen und glaubwürdig wirken. LG möchte z.B. Produktvorstellungstouren auf allen wichtigen Flughäfen weltweit starten und erreicht somit mehrere Millionen Menschen pro Tag, teils auch kaufkräftige Kundschaft. Man wird natürlich auch weiter Fachmedien und anerkannten Testern Geräte zur Verfügung stellen, was dann in Auszeichnungen wie „Best High End TV 2015-2016“ mündet.

Smart TV ist ein extrem wichtiges Thema in der Unterhaltungselektronik. Es werden nur noch wenige TV-Geräte ohne die zusätzlichen Funktionalitäten der Smart TVs verkauft. Rund 70% der 2015 verkauften Geräte, war in der Lage auf das Internet, Apps oder Streaming-Anbieter zuzugreifen. Mit dem großen Gratis-Update auf webOS 2.0 für alle webOS 1.0 Geräte geht LG einen einzigartigen aber auch sehr guten Weg. Der Kunde wird mit neusten Features versorgt und hat nach einem Jahr nicht das Gefühl einen „alten TV“ im Wohnzimmer stehen zu haben.

Verbesserte Profitabilität

LG möchte auch seine anderen Bereiche wie Monitore, Digital Sinage stärken und somit die Profitabilität verbessern. Mit ultradünnen Bildschirmen mit weniger als 2mm sichert sich LG den Ruf eines Anbieters von hochwertigen Display-Lösungen und lenkt so auch das Interesse auf seine Premium OLED-Displays. Auch die flachen und geschwungenen 21:9 Geräte mit 4K Auflösung möchte LG nachdrücklich am Markt platzieren. Zuletzt soll das Angebot von Audioprodukten weiter ausgebaut werden, welches das TV-Angebot natürlich perfekt ergänzt. Neuheiten wie curved Soundbars oder tragbare, kabellose Lautsprecher geben hier zukünftig den Ton an.

Was denkt ihr. Wird sich OLED irgendwann zum Standard etablieren? Oder wird LG sich nie ganz gegen die günstigen LCD-LED TVs der Mitbewerber durchsetzen können?[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

LG OLED soll noch dieses Jahr zum Standard werden
3.8 (76%) 5 Bewertung[en]