LG zieht nach und senkt die Preise seiner 4K Fernseher. Um konkurrenzfähig zu bleiben, senkt der Elektronikhersteller aus Korea den Preis für sein 55 Zoll Modell (55LA9700) um 1.000 $ von 5.999 $ auf 4.999 $ und für sein 65 Zoll (65LA9700) Zoll Modell um ganze 1.500 $ von 7.999 $ auf 6.499 $. Das ist natürlich eine logische Konsequenz auf den vorhergegangenen Preisreduzierungen von Sony und Samsung.

Das 84 Zoll Modell 84LM960V bleibt von der Preissenkung wohl unberührt. Hier hat sich der Preis aber bereits selbstständig reguliert. Von ehemals 19.999 Euro/Dollar ist der Preis, Stand heute, auf 15.999 Euro (16.000$) gesunken.

Leider reichen diese Preisnachlässe nicht um an das Preisniveau von chinesischen “Billighersteller” wie Hisense oder Seiki heranzukommen. Hisense hat bereits angekündigt auf dem deutschen Markt Fuß fassen zu wollen und das mit Modellen ab bereits 2.000 Euro. Ebenfalls ist Hisense eine Kooperation mit dem angeschlagenen deutschen Elektronikhersteller Lowe eingegangen. Hier kommt vielleicht bald ein weiterer Mitspieler auf das 4K-Feld. Die Preise für die neuen Ultra HD Fernseher werden aber sicherlich, wie bei Lowe üblich, im High-Price Segment liegen.

Ankündigung Europarelease auf der IFA 2013?

Bisher hat LG noch nichts angedeutet, dass die kleineren Modelle mit 55- und 65-Zoll auch auf dem europäischen Markt angeboten werden. Die IFA würde hierzu natürlich die perfekte Bühne bieten. Vielleicht hat LG aber auch bereits Nachfolgemodelle in der gleichen oder günstigeren Preisklasse für Europa geplant. Spätestens zur Pressekonferenz von LG am 04. September wissen wir mehr.

LG senkt Preise seiner 4K Fernseher – Ankündigung auf der IFA?
Bewerte diesen Artikel