LGs stellt mit webOS 3.0 die neuste Version seiner populären TV-Plattform auf der CES 2016 vor. Das Betriebssystem wird auf den neuen 4K und OLED Fernsehern von LG Einzug halten und bietet dem Nutzer erweiterte Funktionen und noch mehr Inhalte. 


webOS 3.0 ist die logische Weiterentwicklung des beliebten webOS Betriebssystems von LG. Die neuste Version der Smart-TV-Plattform soll dem Nutzer eine noch einfache Navigation der TV-Funktionen sowie zusätzlich Inhalte bieten. Dabei werden die populären Features, wie der Launchbar nochmals überarbeitet und für das kommende Jahr fit gemacht. Zu den neusten Features zählt unter anderem „Magic Zoom“ und „Magic Mobile Connection“ welche nur im Zusammenspiel mit der neu gestalteten „Magic Remote“ funktionieren. Die Magie liegt hier sicherlich in einer noch intuitiveren und bequemeren Bedienung für den Nutzer.

Magic Zoom und mobile Verbindung mit webOS 3.0

webOS 3.0 neue Funktion „Magic Zoom“ vergrößert Bildobjekte und Buchstaben ohne eine Verschlechterung der Bildqualität eintritt. Das könnte vor allem für ältere Kunden und Menschen mit Sehbehinderung ein Vorteil sein. „Magic Mobile Connection“ bringt Apps von Android oder iOS Smartphones auf den großen Bildschirm. Für diese Verbindung benötigt man nur die LG TV Plus App um das mobile Endgerät mit dem 4K / OLED Fernseher von LG zu verbinden. Um eine schnelle und intuitive Bedienung durch webOS 3.0 zu gewährleisten, wurde die „Magic Remote“ nochmals überarbeitet und verbessert. Ein neuer Knopf kann einer Set-Top-Box zugewiesen werden, die sich dann mit der Magic Remote steuer lässt.

webOS 3.0 bereitet Zusatzinhalte perfekt auf

Der TV-Nutzer kann heutzutage auf eine Vielzahl von Inhalten zurückgreifen. Um nicht den Überblick zu verlieren, wurde webOS 3.0 mit „Channel Plus“ erweitert. Channel Plus ist eine Funktion, die „Over-the-Top“ (OTT) Inhalte ein einem neuen benutzerfreundlichen Format darstellt. Dabei werden Programm-Empfehlungen für den Nutzer gesammelt und zur Verfügung gestellt. Während man z.B. das TV-Programm verfolgt, werden passende Inhalte gesucht und können z.B. im Nachgang über Youtube und Co. angesehen werden. Über „Channel Plus“ sollen aber auch Premium-Inhalte zur Verfügung gestellt werden. Welche Anbieter im deutschsprachigem Raum den Dienst unterstützen ist noch nicht bekannt.

So sieht LGs Magic Remote aus 2016 aus

So sieht LGs Magic Remote aus 2016 aus

Highlight-Features im Überblick:

  • Channel Advisor – analysiert Sehgewohnheiten und zeigt auf dieser Basis Informationen zu kommenden Sendungen auf häufig angeschauten Programmkanälen an
  • Multi-View – ermöglicht z. B. das gleichzeitige Anschauen zweier unterschiedlicher TV-Kanäle oder auch eines TV-Kanals und eines Blu-ray- Films
  • Music Player App – streamt Musik über die webOS 3.0 TV-Lautsprecher, selbst bei ausgeschaltetem Fernseher
  • Aktualisierte My Channels– und Live-Menü-Funktionen sind mit neuen Unterfunktionen jetzt noch nützlicher für die intuitive Bediendung des Smart-TVs
  • IoTV App – ermöglicht die Steuerung smarter Haushaltsgeräte von LG und anderen mit LG IoTV kompatiblen Herstellern über den TV-Bildschirm

Brian Kwon, Präsident und CEO der Home Entertainment-Sparte bei LG: „Wir sind vom neuen webOS 3.0 wirklich begeistert – dies ist im Vergleich zum Jahr 2014, als wir die zukunftsweisende TV-Plattform-Technologie erstmals eingeführt haben, ein größeres Update. Die webOS-Story – einfaches Verbinden, einfaches Einschalten und einfaches Auffinden (Simple Connection, Simple Switching and Simple Discovery) – hat bei unseren Kunden den richtigen Nerv getroffen, und sie beweist sehr deutlich unser Engagement dafür, unsere Führungsrolle im Smart-TV-Markt mit hoher Innovationskraft und Kreativität zu sichern.“

webOS 3.0 besteht UL-Eignungstest für Smart Home-Applikationen

Das das neue webOS 3.0 von LG auch wirklich benutzerfreundlich und intuitiv ist, wurde jetzt auch mit dem UL-Eignungstest bestätigt. Die UL ist einer der führenden internationalen Test- und Zertifizierungsstellen. UL hat vor allem IoT, also „Internet of Things“-Produkte im Fokus und testet ihre smarten Anwendungen. Mit der Pressemitteilung wurde auch bestätigt, dass das neue Betriebssystem in neuen OLED und UHD-TVs zum Einsatz kommen wird.

Erste Neuankündigungen werden auf der CES 2016 vom 06. bis 09. Januar 2016 erwartet. Die Pressekonferenz von LG findet bereits am 05.01.2016 um 17:00 Uhr.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

LGs webOS 3.0 bringt Magie ins Wohnzimmer – CES 2016
5 (100%) 3 Bewertung[en]