Panasonic präsentiert vor dem Start der Urlaubs-Saison die neue LUMIX TZ91 Travelzoom-Kamera mit 4K Videofunktion. Die LUMIX TZ91 bietet einen guten Kompromiss zwischen kompakter Bauweise und Ausstattung. Erhältlich ab Juni 2017 für 429,- EUR (UVP).


Anzeige

Die LUMIX TZ91 dürfte Hobby-Fotografen und Filmemacher gleichermaßen ansprechen. Das leistungsstarke 30x Leica-Zoom-Objektiv mit Brennweiten von 24 bis 720mm ermöglicht die detailreiche Aufnahme weit entfernter Motive. Wer ohne Stativ unterwegs ist, wird zudem die 5-Achsen-Bildstabilisierung zu schätzen lernen. Bei extremen Zoomweiten ist aber ein fester Stand der Kamera oder ein Stativ unabdingbar. Mit dem elektronischen Bildsucher mit 1.2 Millionen Bildpunkten oder das 2.95 Zoll Touch-LCD-Display lassen sich die Motive perfekt einfangen. Der Monitor kann zudem um 180 Grad nach oben geklappt werden. So gelingt auch die Selfie-Aufnahme oder der 4K Video-Blog.

4K Videosmodus und 4K-Bilderserien

Der Bildsensor wurde im Vergleich zum Vorgänger (TZ81) auf 20.3 Megapixel “aufgestockt”. Der 4K Videomodus bleibt mit 3.860 x 2.160 Bildpunkten und maximal 30fps aber gleich. Für zusätzliche künstlerische Freiheit filmt die TZ91 auch mit bis zu 100 Bilder pro Sekunde im HD-Modus, nimmt Videos im Zeitraffer oder im Stop-Motion-Style auf. 4K Bilderserien mit Focus Stacking oder Post Focus sind ebenfalls möglich. Letztere Funktion ermöglicht das nachträgliche fokussieren der Aufnahme, dabei kann der Nutzer aus bis zu 49 Schärfeebenen (von nah bis fern) auswählen. Wer möchte kann auch mehrere Fokus-Ebenen auswählen und erhält ein durchgehend detailreiches Bild (Focus Stacking). Für die blitzschnelle Erfassung der Motive steht übrigens der Hybrid-Kontrast-Autofokus mit DFD-Technologie zur Verfügung.

Integriertes WiFi

Aufnahmen können bequem über das integrierte WiFi Modul schnell mit PC, Laptop, Tablet oder Smartphone teilen. Über WiFi Direct lässt sich die Kamera auch via Smartphone (kostenlose App für iOS und Android) steuern. Für schnelle Anpassungen direkt an der Kamera steht der Multifunktionsring am Objektiv zur Verfügung. Einstellungen des Bildformates bis hin zur manuellen Fokussierung sind damit möglich.

Preis & Verfügbarkeit:

Die LUMIX DC-TZ91 ist ab Juni 2017 in den Farbvarianten Schwarz und Schwarz-Silber erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 429,- EUR. Der Preisunterschied zum Vorgänger (TZ81) liegt aktuell bei um die 30 Euro.

Die LUMIX DC-TZ91 im Detail:

Das kompakte Leica Vario-Elmar 30x-Zoom 3,3-6,4/4,3-129mm deckt den großen Bereich vom 24mm-Super-Weitwinkel bis zum 720mm-Super-Tele (KB) ab. Der auf fünf Achsen wirkende Bildstabilisator Hybrid-O.I.S.+ schützt dabei effektiv vor Verwacklungen und ermöglicht selbst mit längster Brennweite scharfe Foto- und Video-Freihand-Aufnahmen.

In der LUMIX TZ91 kommt ein 20,3-Megapixel-Hochempfindlichkeits-MOS-Sensor zum Einsatz. Dieser garantiert scharfe und detailreiche Fotos und Videos. Die Kamera erlaubt zudem die Fotoaufzeichnung im RAW-Format, wodurch sich die Qualitätsreserven des Sensors voll ausnutzen lassen.

Die LUMIX TZ91 ermöglicht die Aufnahme qualitativ herausragender 4K Videos, die mit der vierfachen Auflösung von Full HD Videos aufgezeichnet werden. Von den Stärken der 4K Technologie profitieren jedoch auch Fotografen. So lässt sich mit der 4K Fotofunktion im Handumdrehen der perfekte Moment aus einer 4K Aufnahme mit 30 B/s separieren – zum Beispiel exakt den Bruchteil einer Sekunde, in dem die Finger bei einem Kopfsprung die Wasseroberfläche berühren. Abgespeichert wird das gewünschte Einzelbild als JPEG-Foto mit 8-Megapixel-Auflösung – zum Ausdrucken, Teilen und immer wieder gern Ansehen.

Eine weitere 4K Funktion ist der Post Focus Modus. Dieser ermöglicht es, auch noch nach dem Auslösen die Schärfeebene eines Bildes zu bestimmen. Bei der Aufnahme in 4K Auflösung ermittelt die Kamera bis zu 49 Schärfeebenen von nah bis fern. Der Nutzer kann anschließend am Touchscreen der Kamera den Bildbereich auswählen, der scharf gestellt werden soll, und das Bild mit der gewünschten Fokussierung mit 8-Megapixel-Auflösung im JPEG-Format abspeichern. Mit der Focus Stacking Funktion können darüber hinaus gleich mehrere Fokusebenen ausgewählt und nachträglich zu einem größeren Schärfebereich zusammengefügt werden. Auf diese Weise entstehen Schärfeeffekte, die im Standard-Aufnahmemodus nicht möglich sind.

Schnell bewegte Motive filmt die TZ91 im High-Speed-Video-Modus mit 100 Bildern pro Sekunde in HD Auflösung. Zusätzlich stehen für Videoaufnahmen eine Zeitraffer-Einstellung sowie Stop-Motion-Animationen zur Verfügung.

Für eine sichere und komfortable Bildkontrolle verfügt die LUMIX TZ91 über einen integrierten Sucher mit Augensensor. Der Touch-Monitor inklusive direkter Touch-Autofokus-Positionierung und Touch-Auslösung ist dabei um bis zu 180 Grad kippbar und eignet sich so etwa ideal für Bodenperspektiven oder Selfie-Aufnahmen.

Zur besseren Kontrolle kann das Fokusfeld einfach per Multi-Touch-Bedienung vergrößert dargestellt werden. Auch die Schärfebestimmung bei der Post Focus Funktion und Focus Stacking lässt sich über den Touchscreen komfortabel bedienen.

Für eine reaktionsschnelle Fokussierung ist die TZ91 mit einem Linearmotor ausgestattet, der mit dem schnellen Hybrid-Kontrast-AF-System mit DFD (Depth From Defocus)-Technologie* zusammenarbeitet. Dabei berechnet das Autofokus-System 240 Mal pro Sekunde die Entfernung zum Motiv. Dies geschieht durch die Auswertung von zwei Aufnahmen mit unterschiedlichen Schärfeebenen unter Berücksichtigung der vom Objektiv kommenden Daten. Damit erreicht die TZ91 eine superschnelle AF-Zeit von nur 0,1 Sekunden**. Dieser Vorteil macht sich mit zunehmender Brennweite immer stärker bemerkbar.

Mehrere Räder, Knöpfe sowie ein griffiger, praktischer Drehring rund um das Objektiv ermöglichen eine variable und unkomplizierte Bildgestaltung. Der Drehring dient dabei der direkten, intuitiven Kontrolle häufig verwendeter Einstellungen wie Blende, Verschlusszeit, Fokussierung, Filtereffekten und Motivprogrammen. Die Einstellungen werden auf quasi-analogen Skalen am unteren Rand des Live-View-Bildes eingeblendet.

Dank integrierter WiFi-Konnektivität lassen sich Bilder von überall auf der Welt schnell mit Freunden und der Familie teilen. Über die Smartphone-Verbindung können auch GPS-Daten zu den Bildern gespeichert werden.

Darüber hinaus dienen Smartphone oder Tablet als losgelöster Kontrollmonitor und erlauben die Fernbedienung von Zoom, Fokus und Auslöser, ohne dass die Kamera selbst in Reichweite sein muss.

LUMIX TZ91: Panasonics neue Travelzoom-Kamera mit 4K Video-Funktion
3.8 (75%) 4 Bewertung[en]