Marantz NR1604 in schwarz

Marantz NR 1604 Gibt es auch in der Farb­kom­bi­na­ti­on Silber/Gold

Marantz hat die­se Woche zwei neue Life­sty­le-AV-Recei­ver ange­kün­digt. Der High-End-Her­stel­ler bringt neben sei­nem neu­en Mit­tel­klas­se-Modell NR1504 auch ein Pre­mi­um-Modell NR1604 an den Start. Das Pre­mi­um-Modell zeich­net sich gegen­über dem klei­ne­ren Bru­der vor allem durch eine höhe­re Leis­tung, zwei zusätz­li­che Laut­spre­cher­ka­nä­le und 4K-Unter­stüt­zung aus.

Der Marantz NR1604 beherrscht dabei nicht nur 4K-Passth­ro­uh, also das Durch­lei­ten von nati­vem 4K-Mate­ri­al, son­dern auch 4K-Ups­ca­ling wel­ches über HDMI und ana­log zuge­spiel­te Signa­le auf 4K-Auf­lö­sung (3.840 x 2.160 Pixel) hoch­s­kal­liert.

Bei den Anschlüs­sen wur­de nicht gespart. Unter ande­rem kön­nen 6 HDMI-Anschlüs­se ver­schie­den­s­te For­ma­te ver­ar­bei­ten und der USB und HDMI-Anschluss an der Front ermög­licht ein ein­fa­ches Ver­bin­den von Cam­cor­der, Tablets, exter­nen Fest­plat­ten usw.

Die Soundqualität des NR1604:

Der AV-Recei­ver on Marantz ist mit 7.1 Kanal­sound aus­ge­stat­tet. Somit kann man sich auf vol­len Sour­round-Sound mit 90 Watt je Kanal freu­en. Die Laut­spre­che kali­brie­ren sich auto­ma­ti­sch über Mul­tEQ-Ein­mes­sung von Audys­sey. Man hat vor allem auf einen erhöh­ten Bedien­kom­fort Wert gelegt, dass soll auch die neue gra­fi­sche Benut­zer­ober­flä­che, sowie ein ein­fach zugäng­li­cher Instal­la­ti­ons­as­sis­tent ver­deut­li­chen. Sehr inter­es­sant ist auch die Mul­ti-Zone-Funk­ti­on. Mit die­ser kann Musik vom Haupt­zim­mer mit einem zusätz­li­chen Laut­spre­cher­paar in einem ande­ren Raum aus­ge­ge­ben wer­den.

Netzwerkfeatures des NR1604:

Der Life­sty­le-AV-Recei­ver ist mit unzäh­li­gen Netz­werk­fea­tures aus­ge­stat­tet. Die ein­ge­bau­te Air­play-Tech­no­lo­gie erlaubt es dem Nut­zer direkt auf die Musik­bi­blio­thek sei­nes iPho­ne, iPod Touch oder iPad zuzu­grei­fen. Mit dem DLNA-Stan­dard streamt der AV-Recei­ver Musik direkt von loka­len Spei­cher­ge­rä­ten (NAS Ser­ver etc.). Die gro­ße Welt der Inter­ne­tra­di­os steht dem Nut­zer via Spo­ti­fy und last.fm zur Ver­fü­gung. Wer sei­ne Musik­stü­cke ohne Ver­lust durch Kom­pri­mie­run­gen oder Codecs hören möch­te, hat die Mög­lich­keit auf die Audio­for­ma­te App­le Loss­less oder FLAC 192/24 zurück­zu­grei­fen.

Preis und Verfügbarkeit:

Der NR1604 wird ab Ende April in den Far­ben Schwarz und Sil­ber-Gold erhält­li­ch sein. Die UVP (Unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung) beträgt 649 EUR.

Wer sich für das klei­ne­re Modell ohne 4K-Unter­stüt­zung, 5.1 Kanal­sound und etwas weni­ger Leis­tung inter­es­siert, kann die­ses eben­falls ab Ende April für 449 EUR kau­fen.

via

Bilder:

Marantz NR1604 in Gold SilberDie Fernbedienung des Marantz NR1604Besonders anschlussfreudig zeigt sich der Marantz NR1604 auf der Rückseite

Bewer­te die­sen Arti­kel