Ein weiterer Mini-PC mit 4K Support – Zotac ZBox Plus mit GT 640 Grafikkarte

0
Zotac ZBox Plus mit 4K Unterstützung

Hersteller von Mini-PC Systemen sehen in 4K wohl eine neue Verkaufschance für ihre Produkte. Nachdem bereits eine neue Chromebox mit 4K Support angekündigt wurde, kommt nun Zotac mit ihrer ZBox Plus um die Ecke. Dank GT 640 Grafikkarte und HDMI-Ausgang kann dieses kleine Kraftpaket auch Videos in Ultra HD Auflösung abspielen.

Zotac lässt mit der ZBox Plus das Prinzip der Nvidia ION Mini-PCs wieder aufleben. Diese vereinten sparsame Intel Atom- Prozessoren mit einer schrechklichen mobilen Grafiklösung und sollte damit als Workstation und Mediaplayer überzeugen. Das Problem an der Sache war die schwache Rechenleistung und das viele Kunden viele lieber ein paar Euro mehr ausgegeben haben um sich einen Laptop mit besserer Ausstattung zu leisten.

Core i3 Prozessor, Nvidia GT 640 GPU, 802.11ac WLAN

Die ZBox Plus soll nun alles richtig machen. Ein Ivy Bridge Core i3-3227U Prozessor mit 1.9 GHz und eine Nvidia GT 640 Grafikkarte sollen genug Power für die tägliche Arbeit oder das Spielvergnügen für Zwischendurch liefern.Die Videoausgabe erfolgt wahlweise über HDMI, DVI-I oder VGA-Ausgang. Die Wiedergabe von 4K Inhalten wird natürlich nur über HDMI-Ausgang unterstützt. Schnelles 802.11ac Wlan sollte auch Streaming von hochauflösenden Inhalten ermöglichen.

Nur eine Marketingaussage, oder doch das Haupt-Feature?

Vielen PC-Herstellern kommt der 4K / Ultra HD Standard gerade gelegen. Dieser lässt sich klasse als weitere Marketingaussage auf den Verkaufsboxen abbilden. Somit steigt die ZBox Plus vom stinknormalen Mini-PC zum Entertainment-Wunder der Zukunft auf. Vor dem Kauf wäre es auf jeden Fall interessant zu wissen, welche Formate und Codecs die ZBox unterstützt. Ebenso gibt es noch keine konkreten Angaben zum Betriebssystem. Es könnte sein, dass der Kunde sich selbst für eines entscheiden muss.

Es fehlt in Deutschland/Europa noch an 4K-fähigen Mediaplayern. Viele chinesische Hersteller versuchen ihre Android-basierten „günstig-Player“ als 4K-TV-Box zu verkaufen. Meist unterstützten diese aber keine native 4K Auflösung, sondern sind lediglich in der Lage die UHD Inhalte herunterskaliert mit 1080p wiederzugeben. Somit wären die Mini-PCs sicherlich eine Alternative.

Der Preis und Releasezeitraum der Zotac ZBox Plus wurde noch nicht genannt. Es wird zwei Versionen geben. Eine ohne Festplatte und 2 GB Arbeitsspeicher und die „Komplettversion“ mit 4 GB Arbeitsspeicher und 500 GB Festplatte. Sollte sich das Pricing an den Vorgänger-Modellen ausrichten, darf man mit ca. 300 Euro rechnen.

 

Ein weiterer Mini-PC mit 4K Support – Zotac ZBox Plus mit GT 640 Grafikkarte
Bewerte diesen Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here