4K oder Ultra HD erreicht nicht nur die gro­ßen Film­stu­di­os und TV-Her­stel­ler. Immer mehr Inde­pen­dent-Film­stu­di­os fin­den Gefal­len an den 4K Auf­nah­men und neh­men oft hohe Inves­ti­tio­nen in Kauf, um ihre Visi­on mit 3.840 x 2.160 Pixeln auf die Lein­wand zu brin­gen. So auch der Hor­ror­film MUCK, wel­cher sich aktu­ell in der Post­pro­duk­ti­on befin­det und 2014 in die US Kinos kommt.

Am 04 Juli 2014, dem ame­ri­ka­ni­schen Inde­pen­den­ce Day, soll MUCK die US Bür­ger das Fürch­ten leh­ren. Der Hor­ror­film ist der ers­te Able­ger einer Tri­lo­gie, wel­che mit „MUCK Offed“ ein Pre­quel in 2015 bekom­men soll. Auf­ge­nom­men wur­de der Film mit der Red Epic Kame­ra. Alle Sze­nen sind unbe­ar­bei­tet und ohne CGI-Effek­te. Ob die Inde­pen­dent-Pro­duk­ti­on auch in unse­ren hei­mi­schen Kinos lau­fen wird, oder direkt auf Blu-Ray (viel­leicht 4k Blu-Ray) sei­nen Weg nach Deutsch­land fin­det, ist noch unge­wiss.

Inhalt und Cast von MUCK:

Eine Grup­pe jun­ger Freun­de, eine Ver­let­zung und ein ein­sa­mes Haus, weit abge­schie­den von der nächs­ten Stadt. So fan­gen vie­le Hor­ror­fil­me an. MUCK macht sich die­ses ein­fa­che und doch fes­seln­de Kon­zept zu nut­zen und lässt den Zuschau­er eine Ach­ter­bahn­fahrt des Hor­rors erle­ben. Die pas­sen­den Schau­plät­ze sind mit dem ver­las­se­nen Haus, der Bar am High­way, dem Friedfhof und dem Sumpf genauso gege­ben, wie aus­rei­chend nack­te Haut. Den nöti­gen Sex­ap­peal bringt das Play­mate des Jah­res 2012, Jaclyn Swed­berg, in den Film. Nicht nur ihre Schau­spiel­küns­te, son­dern auch ihre Gade­r­obe dürf­te vor allem männ­li­che Zuschau­er fas­zi­nie­ren. Sel­ten hat man eine jun­ge Dame so viel in Unter­wä­sche durch einen Hor­ror­film-Trai­ler flit­zen sehen wie in MUCK. Naja wenn man von MUCK gejagt wird, hat man wohl lie­ber etwas beque­mes an um schnell weg­zu­ren­nen. Wei­te­re bekann­te Schau­spie­ler sind unter ande­rem Lach­lan Bucha­nan („New­cast­le“) und der Meis­ter des Hor­rors Kane Hod­der („Sie­ben“, „Mons­ter“), wel­cher auf der Cast-Sei­te nur das „Gra­we­so­me Cru­tal“ genannt wird.

Trailer:

Via: bluray-disc.de

Film­pa­ge: getthemuckout.com

Bewer­te die­sen Arti­kel