Nano­tech, der Her­stel­ler von 4K Medi­a­play­ern, sieht im Bereich der vir­tu­el­len Gemäl­de eine neue Markt­ni­sche. NTEC hat ein welt­wei­tes Ver­triebs­ab­kom­men für Ultra HD Inhal­te mit Moving Murals, einem Toch­ter­un­ter­neh­men von Epic Eye, abge­schlos­sen.

Die Exper­ti­se von Nano­tech soll Moving Murals hel­fen eine Wie­der­ga­bel­ö­sung für Ultra HD Inhal­te zu ent­wi­ckeln. NTEC ist selbst ganz begeis­tert von die­ser digi­ta­len Kunst und spricht von einem „IMAX-arti­gen Erleb­nis“. Die beweg­ten Bil­der kön­nen mit­tels Nano­techs UltraF­lix UHD-Kanal emp­fan­gen wer­den. Über die Ver­füg­bar­keit und Kos­ten ist lei­der noch nichts bekannt. Es müss­te aber gewähr­leis­tet wer­den, dass der Daten­strom per­ma­nent emp­fan­gen wer­den kann. Falls kei­ne schnel­le Inter­net­ver­bin­dung zur Ver­fü­gung steht, soll ein off­line 4K-Play­er mit wech­sel­ba­rer Fest­plat­te die Videos direkt abspie­len. Moving Murals bie­tet mit dem „Passport“ bereits eine kom­pak­te Abspiel­lö­sung für Videos mit 1080p. Ob es ein neu­es Abspiel­ge­rät geben wird, oder ob Nano­Tec modi­fi­zier­te Ver­sio­nen sei­ner Nuvo­la 4K Medi­a­play­er bereit­stellt ist nicht bekannt.

4K Kunst für Großverdiener

Moving Murals bie­tet seit län­ge­rer Zeit hoch­auf­lö­sen­de Kunst­wer­ke zum Strea­m­ing auf HD-Fern­se­her an und möch­te die­se nun auch auf Ultra HD Dis­plays rea­li­sie­ren. Dabei han­delt es sich bei den Kunst­wer­ken nicht um Still­le­ben, son­dern um kur­ze Video­se­quen­zen, die mit einer Ultra HD Kame­ra auf­ge­nom­men wur­den. Die Clips lau­fen dann in Dau­er­schlei­fe oder im Wech­sel mit 3.840 x 2.160 Pixel. Die beweg­ten Bild­gale­ri­en ermög­li­chen Künst­lern natür­li­ch neue Mög­lich­kei­ten, die digi­ta­le Bil­der­rah­men mit 4K Media Play­er wer­den sich aber nur Kunst­lieb­ha­ber mit ent­spre­chen­den finan­zi­el­len Mit­teln leis­ten kön­nen.

Via: com-magazin.de

Bewer­te die­sen Arti­kel