Netflix könnte bereits 2014 sein Streaming-Angebot in Deutschland anbieten. Das verkündete der VOD-Anbieter jüngst auf seiner Investorenversammlung. Das Angebot des amerikanischen Unternehmens umfasst Filme und Serien in HD und Ultra HD Auflösung. Diese sind gegen eine monatliche Pauschale jederzeit abrufbar.


Der Anbieter von Video-on-Demand Inhalten hat sich in den letzten Jahren die Kundenbasis und finanziellen Mittel erwirtschaftet, um weiter expandieren zu können. Weltweit sind bereits über 30 Millionen Menschen bei Netflix angemeldet und diese spülen natürlich Geld in die Kassen. Zusätzlich hat es die Führungsriege geschafft, die Kosten für die Bereitstellung der Videostreams drastisch zu senken. Somit könnte Netflix auch bald einen Gewinn außerhalb der USA erwirtschaften, gelingt es dem Unternehmen in den nächsten Monaten und Jahren neue Kunden im Ausland zu gewinnen.

Netflix Exklusives und Serien in Ultra HD

Neben Serien und Filmen von großen Produktionsfirmen, bietet Netflix auch exklusive Inhalte an. Darunter viele Serien wie z.B. „Orange is the new Black“, „Lilyhammer“ oder House of Cards. Letztere wurde sogar als erste Streaming-exklusive Serie überhaupt mit einem Emmy ausgezeichnet. Ebenso darf man sich auf Erstausstrahlungen wie „Better call Saul“, dem Spinoff der äußerst erfolgreichen Serie „Breaking Bad“, freuen.

Zusätzlich wird Netflix den noch frischen Markt für Ultra HD Inhalte bedienen können. Viele Serien von Netflix werden bereits ausschließlich in 4K / Ultra HD Auflösung gedreht und stehen teilweise bereits zum Streaming bereit. Eine entsprechende Internetverbindung wird vorausgesetzt. Eine Leitung mit 15-20 MBit/s sollte bereits ausreichen um Videos mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln zu streamen. Zusätzlich sollte der Kunde über einen Ultra HD TV oder Media Player mit HEVC (h.265) Unterstützung sein Eigen nennen.

Schreckte die deutsche Synchronisation Netflix ab?

Netflix ist bereits in Großbritannien, Irland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und den Niederlanden verfügbar. Der europäische Preis für den Streaming-Dienst liegt in etwa bei 7.99 Euro pro Monat. Der Grund wieso Netflix noch nicht in Deutschland verfügbar ist, liegt wohl vor allem an der Sprache. Während in Ländern wie Dänemark, Schweden und den Niederlande die englische Sprache viel mehr verbreitet ist und eine entsprechende Übersetzung entfällt, müssen für Deutschland die meisten Serien erst synchronisiert werden. Vor allem die Netflix-Exklusiven sind nur im englischen Originalton verfügbar.

Zusätzlich hat Netflix seine Stellung bei den großen High-End Anbietern von HD und 4K Fernsehern erst im Laufe des letzten Jahres ausbauen können. Hersteller wie Samsung oder Sony haben erst vor kurzem angekündigt mit Netflix eine Distributions-Partnerschaft einzugehen. Vor allem bei der Bereitstellung von Ultra HD Inhalten profitieren die Hersteller von der Expertise, Infrastruktur und dem Angebot des Streaming-Anbieters.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Netflix bereits 2014 in Deutschland? Streaming in HD und Ultra HD?
5 (100%) 3 Bewertung[en]