Überraschung! Netflix erweitert heimlich Videobibliothek um 4K Ultra HD Videos

0
Netflix Logo

Netflix erweitert seinen Film und Serienkatalog heimlich um einige 4K / Ultra HD Videos. Der Video-On-Demand (VOD)-Anbieter möchte sich für den Start von Ultra HD Inhalten rüsten und nutzt die verbleibende Zeit für ausgiebige Tests. Ein firmeninterner Sprecher gab an, dass Netflix „hofft nächstes Jahr mit Ultra HD starten zu können“.

Netflix hat sieben Kurzfilme zu  seiner Online-Videothek hinzugefügt. Ein Testvideo heißt „El Fuente: 24 MP“ und soll laut Beschreibung 4K Auflösung mit 24 Bilder pro Sekunde bieten. Das Video zeigt Kinder, die an einem Brunnen spielen, Szenen von einem Marktplatz und Ausschnitte, die Menschen beim Radsport zeigen. Das Videomaterial soll wohl das breite Spektrum an Einsatzmöglichkeiten der Ultra HD Auflösung präsentieren.

Ab 2014 eigene Produktionen sowie TV-Serien von Drittanbietern in 4K

Netflix möchte einer der größten Anbieter für Ultra HD Inhalte im Jahr 2014 werden, dies hat Reed Hastings, CEO von Netflix, während einer Telefonkonferenz angegeben. Der VOD-Anbieter wird neben seinen eigenproduzierten Serien, wie z.B. House of Cards, auch TV-Serien von Drittanbietern mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel anbieten.

Netflix 2014 auch in Deutschland?

Bis jetzt kann man Netflix nur in UK, Irland, Finland, Schweden und den Niederlanden empfangen. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit über VPN-Server auf einen der Seiten zuzugreifen, die Performance beim Streaming von Videos dürfte aber dementsprechend schlecht sein. Der VOD-Anbieter hat angekündigt,  die Marktposition in Europa auszubauen. Deutschland sowie Frankreich sind im Fokus der Geschäftsführung und wären die nächsten Länder, die in den Genuss einer der größten Video-Bibliothek kommen könnten.

Netflix ist gerüstet für Ultra HD!

Das Unternehmen ist bereits bestens für 4K / Ultra HD gerüstet. Die Infrastruktur für Videostreaming ist bereits vorhanden und technische Neuerungen wie der HEVC h.265 Codec reduzieren die benötigte Internetbandbreite. Noch ein Vorteil des Netflix-Konzeptes ist, dass der Dienst einfach in vorhandene Endgeräte als App oder Softwareupdate integriert werden kann. Mit dem Start der Xbox One und Playstation 4 in diesem Monat, gibt es zwei weitere Geräte, die nach einem Update 4K Videos und Serien über Netflix streamen könnten, vorausgesetzt es gibt eine Kooperation mit Sony bzw. Microsoft. Auch zukünftig erscheinende Media-Player mit eigenem Betriebssystem oder Android-Oberfläche könnten schnell zur „Netflix-Box“ umgewandelt werden.

Kein Interesse an Ultra HD? Wie wäre es mit „Super-HD“ (1080p)?

Wer 4K / Ultra HD für ein überflüssiges Features hält, der darf sich trotzdem auf den Deutschlandstart der Videoplatform freuen, bietet Netflix doch als einer der wenigen Anbieter Filme und Serien in „Super HD“, wie es auch genannt wird. Klingt einfach besser als Full HD oder 1080p ;). Apropos Filme, Netflix möchte neben eigens produzierten Serien wie „Orange Is The New Black“, „House Of Cards“ und „Arrested Development“, auch eigene Filmprojekte realisieren. Ob man hier mit Blockbuster-Produktionen à la Hollywood rechnen darf, bleibt abzuwarten.

Via: gigaom.com

Überraschung! Netflix erweitert heimlich Videobibliothek um 4K Ultra HD Videos
Bewerte diesen Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here