Streaming-Anbieter Netflix wird alle zukünftigen Eigenproduktionen in Ultra HD / 4K Auflösung veröffentlichen. Alle neuen Inhalte wie Serien und Filme werden mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten zur Verfügung stehen. HDR ist bei Netflix anscheinend weniger Priorität. 


Ultra HD / 4K wird zum „Standard“ für Eigenproduktionen von Netflix. Das gab Steven Kang, Koodinator für Eigenproduktionen im Rahmen der SMPTE 2015 (Society of Motion Picture & Television Engineers) Herbstkonferenz bekannt. Neue Serien und Filme welche unter „Netflix Originals“ laufen, müssen in dieser Auflösung zur Verfügung stehen und vom Kunden auch in UHD abgerufen werden können. Damit möchte Netflix gewährleisten, das zukünftige Highlight-Serien und Filme auch in ein paar Jahren in bester Qualität zur Verfügung stehen. Zum Thema HDR (High Dynamic Range) hat sich Netflix ebenfalls geäußert. Der neue Standard genießt beim Streaming-Anbieter aber eine geringe Priorität.

HDR ist eine Option über die der Produzent entscheidet

Die Entscheidung, ob neue Inhalte mit HDR-Technik, oder erweiterten Farbräumen aufgezeichnet oder in der Postproduktion nachbearbeitet werden, überlässt Netflix ganz den Produzenten. Man habe bereits ausreichend Erfahrungen mit HDR gemacht. Der neue Standard, der noch nicht einmal finalisiert wurde, sei aber noch lange nicht beim Kunden angekommen. Beim HDR-Content hat Amazon Prime Video auf jeden Fall die Nase vorn.  Seit einigen Wochen werden über Amazon Video Serien wie „Mozart in the Jungle“ oder „Red Oaks“ in 4K/HDR Qualität angeboten. Auch die neuen 4K Blu-ray wird Filme und Serien HDR-Qualität unterstützen.

„Masters of None“ bereits in 4K

Erste Anzeichen, dass hinter der Aussage von Steven Kang wirklich etwas dran ist, zeigt die Veröffentlichung der neuen Serie „Master of None“ mit Comedian und Schauspieler Aziz Ansari. Diese startete am 06. November und sollte eigentlich nur in HD-Auflösung ins Portfolio aufgenommen werden. Zur Freude vieler Netflix-Fans steht „Masters of None“ aber bereits in Ultra HD / 4K Qualität zum Streaming bereit. Wenn Netflix an seiner Aussage festhält, dürfen wir uns noch auf folgende Highlights in diesem Jahr freuen: „Marvels Jessica Jones“ (20. November), „A Very Murray Christmas“ (04. Dezember) und die erste exklusive Filmproduktion „The Ridiculous 6“ (11. Dezember) von und mit Adam Sandler.

Via: areadvd.de[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Netflix Exklusives gibt es nur noch in Ultra HD / 4K
4 (80%) 1 Bewertung[en]