Eine Mit­tei­lung der HDMI Licen­sing Admi­nis­tra­tor Inc. wirft ihre Schat­ten vor­aus. Im Rah­men der CES in Las Vegas im Janu­ar 2017 möch­te man eine “bedeu­ten­de Ankün­di­gung” bezüg­lich der Schnitt­stel­le machen. Müs­sen wir eine neue HDMI-Ver­si­on (2.1) fürch­ten?


Anzei­ge

Am 04. Janu­ar wird die HDMI LA ihre Ankün­di­gung noch vor der Eröff­nung der CES bekannt­ge­ben. Weit­rei­chen­de Infor­ma­tio­nen, wel­che Neue­run­gen zu erwar­ten sind wur­den nicht gemacht. Ein The­ma dürf­te aber so gut wie sicher sein. Dyna­mi­sches HDR (High Dyna­mic Ran­ge) dürf­te mit einer neu­en HDMI-Ver­si­on Unter­stüt­zung fin­den. Ob hier von einem ganz neu­en Inter­face (z.B. HDMI 2.1) oder einer aktua­li­sier­ten Ver­si­on (z.B. HDMI 2.0d) die Rede ist kön­nen wir noch nicht sagen. Fest steht, die Ver­ar­bei­tung von dyna­mi­schen Meta­da­ten könn­te nicht nur Chan­cen für den geläu­fi­gen HDR10-Stan­dard brin­gen, son­dern ist auch wich­tig damit sich ande­re For­ma­te wie z.B. Dol­by Visi­on über­haupt eta­bliert wer­den kön­nen. Die feh­len­de Unter­stüt­zung von dyna­mi­schen Meta­da­ten wird daher auch der Grund sein, wie­so es noch kei­ne 4K Blu-rays und Set-Top-Boxen mit Dol­by Visi­on am Markt erhält­lich sind. Im Regel­fall wird sich die Bild­wie­der­ga­be durch dyna­mi­sche HDR-Meta­da­ten wei­ter ver­bes­sern.

Härterer Kopierschutz mit wechselnden Schlüsseln?

Beun­ru­hi­gen­der sind die Gerüch­te um einen ver­schärf­ten HDCP Kopier­schutz (High-band­width Digi­tal Con­tent Pro­tec­tion) der sich sicher­lich nur Hard­ware-sei­tig eta­blie­ren lässt. Es wird gemun­kelt, dass wäh­rend der Über­tra­gung mit wech­seln­den Schlüs­seln arbei­tet. Die­se Vari­an­te wür­de eine ste­ti­ge Inter­net­ver­bin­dung vor­aus­set­zen, die beim 4K Strea­ming gege­ben ist, aber nicht jedem bei der Wie­der­ga­be von 4K Blu-rays schme­cken dürf­te. Außer­dem wür­de es bei Über­tra­gungs­pro­ble­men zum Abbruch der Wie­der­ga­be kom­men. Doch wie­so ist ein ver­schärf­ter Kopier­schutz nötig? Ganz ein­fach: Die aktu­el­le HDCP Ver­si­on 2.2 kann bereits mit Kon­ver­tern wie dem HDFu­ry Inte­gral umgan­gen wer­den und lie­fert somit kei­nen wirk­sa­men Schutz vor “Film­pi­ra­ten”.

Auch wenn eine neu­en HDMI-Ver­si­on vie­le Ver­bes­se­run­gen mit sich brin­gen kann, bleibt ein gesun­des Maß an Skep­sis bestehen. Wir las­sen die Ankün­di­gung am 04. Janu­ar 2017 auf uns zukom­men und hof­fen erst ein­mal auf das Bes­te 😉

Neue HDMI-Ver­si­on mit dyna­mi­schem HDR und här­te­rem Kopier­schutz?
3.1 (62.22%) 9 Bewertung[en]