Es ist für die Hersteller sehr ärgerlich, wenn Daten über unangekündigte Technik-Highlights im Internet landen. Noch schlimmer ist es, wenn die Daten innerhalb des Unternehmens in die Weiten des WWW entlassen werden. Genau das ist leider Samsungs bei seiner neuen NX500 Systemkamera mit 4K Videoaufnahmefunktion passiert.


UPDATE: Die NX500 wurde offiziell von Samsung vorgestellt. Die Mitteklasse-Kamera wird für günstige 749 Euro im März 2015 in den Handel kommen. Die Aufnahme von Videos im Cinema 4K und Ultra HD Format 24 bzw. 30fps wurde bestätigt. Die aufgenommenen Videos werden bereits mit dem platzsparenden HEVC (h.265) Codec komprimiert. Kabelsalat gibt es mit der NX500 nicht. Diese überträgt ihre Inhalte wahlweise über Bluetooth, Wlan-N oder NFC. Im Foto-Modus nimmt die Kamera bis zu 9 Bilder pro Sekunde mit 6.480 x 4.320 Pixel auf. Die 28MP Kamera ist ab März in Schwarz, Braun und Weiß erhältlich.

Originalmeldung: Die NX500 der Nachfolger der erfolgreichen NX300 (Abbildung) ist schon seit Monaten im Gespräch. Bisher waren die Bezeichnung und technische Daten der NX500 rein spekulativ, jetzt liefert ausgerechnet Samsung selbst neue Infos zur 4K Systemkamera. In Vorbereitung auf eine Ankündigung und den Verkaufsstart der NX500 erschienen ausführliche Details im Support-Bereich der Herstellerwebsite, welche zwischenzeitlich wieder offline genommen wurden. Bereits durchgesickerte Details zum APS-C-Sensor und der entsprechenden 28MP Auflösung wurden nochmals bestätigt.

NX500: Cinema 4K Videos mit 24p

Die NX500 gibt es mit und ohne elektronischen Sucher. Preislich liegt die Differenz bei ca. 200 Euro zwischen den beiden Modellen. Bei dem Betriebssystem wird Samsung wohl auf das selbst entwickelte Tizen OS setzen, welches bereits auf Samsungs neuen 4K Fernseher aus 2015 zum Einsatz kommt. Die Lichtempfindlichkeit wir mit ISO 100 bis 32.000 angegeben und Videos können in Ultra HD Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) mit 25 oder 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Selbst Cinema 4K Auflösung (4.096 x 2.160 Pixel) bei 24fps ist möglich. Die Verschlusszeit der Linse ist mit 1/4.000 nicht berauschend. Ob der Hersteller noch einen schnelleren, elektronischen Verschluss mit 1/8.000 einbaut bleibt abzuwarten.

Preis und Lieferzeitraum

Offiziell sind noch keine Angaben der NX500 bestätigt. Preislich dürfte die NX500 im Bereich des Vorgängers NX300 angesiedelt sein. Diese hatte einen UVP von 699 Euro. Sollte die Variante ohne Sucher wirklich 200 Euro billiger sein, kann man sich bald auf eine 4K Systemkamera für 499 Euro freuen. Der nächste Ankündigungstermin ist nach der CES 2015 wohl die Foto-Fachmesse CP+ in Tokio, welche Mitte Februar 2015 stattfindet.

Via: chip.de


Preisvergleich - Samsung NX500 (schwarz) günstig einkaufen (Anzeige):


Abruf der Information: 24.01.2017 17:11:45
Produktpreis*: 208,99 EUR
zzgl. Versandkosten*: 3,99 EUR
Preis kann jetzt höher sein.
Verfügbarkeit*: s. Shop
212,98 EUR
Produktpreis*: 699,00 EUR
zzgl. Versandkosten*: 5,95 EUR
Preis kann jetzt höher sein.
Verfügbarkeit*: s. Shop
704,95 EUR

 [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

NX500: Samsung leakt aus Versehen Details zur 4K Kamera (UPDATE)
5 (100%) 3 Bewertung[en]
Von |12. Januar 2015|Kategorien: 4K Kamera|Tags: |0 Kommentare

About the Author:

Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Hinterlassen Sie einen Kommentar