Offizielle Ultra HD Blu-ray Website gestartet

0

Die erste offizielle Ultra HD Blu-ray-Informationsseite zum neuen hochauflösenden Medium wurde gestartet. Unter uhdbdinnumbers.com kann man sich in kürzester Zeit über die Vor- und Nachteile der Ultra HD Blu-ray informieren. 


Die Ultra HD Blu-ray in Zahlen. In uhdbdinnumbers.com bekommt man in ein paar Minuten einen guten Überblick über die neusten Features der Ultra HD Blu-ray. Dabei lässt man vor allem die Zahlen sprechen. Selbst ein Laie versteht, die 27fache SD oder 4fache Full-HD Auflösung ermöglicht viel mehr Details. Man erkennt auch schnell, die 4K Blu-ray mehr als eine Ansammlung von Pixeln. Ein breiterer Farbraum (rec.2020) kann bis zu 76 Prozent des vom Menschen wahrnehmbaren Farbspektrum wiedergeben. Natürlichere und lebendigere Bilder als beim Full-HD Standard, welcher gerade mit 35% des sichtbaren Farbspektrums abdeckt.

High Dynamic Range & 60p

Auch die Unterstützung von High Dynamic Range (HDR) wird beworben, obwohl es noch keinen spezifizierten HDR-Standard gibt. Es gibt aber schon einmal einen Vorgeschmack, wie Studios ihre Filme zukünftig auf unseren TV-Geräten präsentiert haben möchten. Man möchte sich auch in einigen Fällen von der 24p Wiedergabe verabschieden. Eine erhöhte Bildwiederholungsrate sorgt für detailreiche Bilder bei Kameraschwenks oder schnellen Bildbewegungen. Vor allem bei Sportübertragungen und Live-Events kann eine Übertragung mit 50 oder 60 fps (Bilder pro Sekunde) die Bildqualität merklich verbessern. Um den klassischen „Filmlook“ zu gewährleisten, werden auch in Zukunft noch viele Blockbuster mit 24 oder 25 Bildern pro Sekunde gedreht werden.

Zahlen zur Scheibe & Rückwärtskompatibilität

Die Blu-ray Disc kann auch mit beeindruckenden Zahlen aufwarten. Auf eine Ultra HD Blu-ray passen bis zu 21 normale DVDs. Die Triple-Layer Blu-rays können 66 oder 100 GB an Daten fassen. Die Bitrate mit der Bild- und Videodaten übertragen werden kann bis zu 128 Mbps betragen (Maximale Bitrate der Standard-Blu-ray liegt bei 40 Mbps). Wer über eine beachtliche Blu-ray Sammlung verfügt, der muss seine „Schätze“ nicht gleich in die Tonne treten oder im Ebay verhökern, nur weil die neue UHD Blu-ray auf dem Weg ist. Alle 4K Blu-ray Player können Standard Blu-rays, 3D Blu-rays sowie die neue Ultra HD Blu-ray wiedergeben, die es je nach Film/Serie in einer Standard oder HDR-Version geben kann. Die Standard-BRDs können duch Upscaling-Funktionalitäten der Wiedergabegeräte sogar noch in Qualität zunehmen. Wer noch nicht gleich auf den UHD Blu-ray Zug aufspringen möchte, kann sich nach einiger Zeit erst einmal einen 4K Blu-ray Player zulegen und zu einem späteren Zeitpunkt die neuen „Scheiben“ kaufen.

Information zu den Audioformaten fehlt

Fast schon etwas enttäuscht mussten wir feststellen, dass auf der Seite kein Wort über die neuen Audioformate verloren wurde. Vielleicht wurden diese ausgelassen, da sich hier mehrere Formate von verschiedenen Technologie-Firmen gegenüberstehen. Da gibt es das neue objektbasierte Audioformat Dolby Atmos, welches zum aktuellen Zeitpunkt wohl am meisten Beachtung und bereits bei wenigen Standard-Blu-rays zum Einsatzt kommt. Dem Dolby Atmos Standard steht die Konkurrenz-Technologie dts:X entgegen, welche ebenfalls mit objektbasierten Soundkanälen aufwarten kann. Ein breiteres Klangspektrum mit bereits vorab abgemischten Kanälen bietet zudem AURO 3D. Bei diesen Soundformaten kann man bei entsprechender Ausstattung von einem hochauflösenden Klangerlebnis sprechen.

Via: winboard.org
Bildquelle: uhdbdinnumbers.com[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Offizielle Ultra HD Blu-ray Website gestartet
5 (100%) 4 Bewertung[en]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here