TV-Panel-Hersteller BOE Display bestätigt die erfolgreiche Produktion von OLED-Displays mit 55 Zoll für Skyworth China. Bereits im nächsten Jahr möchte man 4K OLED Fernseher in Asien und Europa verkaufen.


Anzeige

LG bekommt ernstzunehmende Konkurrenz aus China. BOE Display möchte bereits im Laufe des nächsten Jahres größere Mengen an großflächigen OLED-Panels für Skyworth und dessen Tochterunternehmen Metz bereitstellen. Erste funktionierende Prototypen wurde in diesen Tagen auf der 18. HighTech Ausstellung in Shenzhen vorgestellt. Skyworth wäre der weltweit erste TV-Hersteller, der nicht auf OLED-Panels von LG Display angewiesen wären. Aktuell werden 100% der großflächigen OLED-Displays für TV-Geräte von LG Display hergestellt. LG Electronics hält dabei 95% der Marktanteile im OLED-TV Markt. Die restlichen 5% teilen sich Dritthersteller wie Loewe, Panasonic, Metz oder Philips unter sich auf.

OLED TVs von Skyworth und Metz bereits in 2017

Je nachdem wie gut BOE die Kosten und Produktionsausfälle in den Griff bekommt könnte man auch preislich Druck auf die Konkurrenz ausüben. Bereits in 2017 werden erste TV-Geräte mit den von BOE produzierten OLED-Panels auf den Markt kommen. In asiatischen Raum hält man natürlich am bekannten Skyworth-Brand fest. In Europa wird man unter der Marke “Metz” auftreten, die für viele noch die Werte “Made in Germany” verkörpert.

Über eine fehlende Nachfrage muss sich Skyworth sicherlich keine Gedanken machen. Allein in China stiegen die Verkäufe von 41.000 Stück im Q1 auf 71.000 Stück im zweiten Quartal 2016. Auch die Finanzierung der neuen Produktionsstraße in Hefei ist mit umgerechnet 14 Millionen Euro von der chinesischen Regierung subventioniert und finanziert. Für den Endkunden kann sich dieser Konkurrenzkampf eigentlich nur positiv entwickeln. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und sorgt auf lange Sicht auch für ein geringeres Preisniveau.

Metz Novum OLED Fernseher:

OLED-Hersteller aus China macht LG Konkurrenz
3.4 (68%) 10 Bewertung[en]