Oppo UDP-205 ab Mitte Mai 2017 erhältlich – Details & Video

14
Oppo UDP-205
Oppo UDP-205
Anzeige

Oppo hat ausführliche Informationen zum 4K Blu-ray Player UDP-205 veröffentlicht. Der „große Bruder“ des UDP-203 ist ein High-Performance-Player, der mit seinen Dual Sabre PRO DACs (Digital-Analog-Converter) vor allem audiophile Nutzer ansprechen soll. Ab Mitte Mai 2017 erhältlich.


Anzeige

Oppo hat Informationen zu technischen Details, Features, Bilder und ein Video zum neuen UDP-205 veröffentlicht. Der UDP-205 kann mit einer aufwendigen Audio-Signalverarbeitung aufwarten und kann zudem als Vorstufe eingesetzt werden. Wer sich eine bessere Bildqualität erhofft wird aber wohl enttäuscht werden. Die Ingenieure haben den Fokus vor allem auf die Audioverarbeitung gelegt. Was sofort auffällt ist der Formfaktor sowie das Gewicht des UHD Blu-ray Players. Das Gerät hat eher die Ausmaße eines AV-Receivers und wiegt mit 10 kg auch „nur“ 6 kg mehr als der kleine Bruder UDP-203. Das Chassis wurde entsprechend angepasst. So wurde z.B. die Materialstärke verdoppelt um die stabiles Gehäuse zu ermöglichen. So werden keine Vibrationen von außen auf die inneren Komponenten übertragen. Obwohl zusätzliche technische Komponenten im UDP-205 untergebracht wurden, hat es Oppo wieder geschafft das Gerät komplett passiv zu kühlen – keine störenden Lüftergeräusche.

Detailbilder Oppo UDP-205

[fusion_images picture_size=“fixed“ hover_type=“none“ autoplay=“no“ columns=“4″ column_spacing=“13″ scroll_items=““ show_nav=“yes“ mouse_scroll=“no“ border=“yes“ lightbox=“yes“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““][fusion_image image=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/12/oppo-udp-205-front-300×88.jpg“ image_id=“31689″ link=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/12/oppo-udp-205-front.jpg“ linktarget=“_self“ alt=“Frontabbildung des Oppo UDP-205 mit Funktionstasten und dem Kopfhörer-Anschluss unten rechts“ /][fusion_image image=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/12/oppo-udp-205-perspektive-300×105.jpg“ image_id=“31691″ link=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/12/oppo-udp-205-perspektive.jpg“ linktarget=“_self“ alt=““ /][fusion_image image=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/12/oppo-udp-205-anschluesse-rueckseite-300×85.jpg“ image_id=“31688″ link=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/12/oppo-udp-205-anschluesse-rueckseite.jpg“ linktarget=“_self“ alt=“Auf der Rückseite finden wir nun zwei Stereo-Anschlüsse, Ausgänge für analogen 7.1 Surround-Sound, zwei USB 3.0 Eingänge uvm.“ /][fusion_image image=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/12/oppo-udp-205-innenleben-300×214.jpg“ image_id=“31690″ link=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/12/oppo-udp-205-innenleben.jpg“ linktarget=“_self“ alt=“Saubere Verarbeitung. Viele technische Komponenten und trotzdem kommt der UDP-205 ohne Lüfter aus.“ /][/fusion_images]

Die erste technische Neuerung betrifft bereits das Netzteil. Der ringförmige Stromwandler soll ein weitaus geringeres magnetisches Feld entwickeln und alle Störungen für den digitalen und analogen Schaltkreis eliminieren. Letzterer wurde mit zwei SABRE PRO ES9038PRO DAC (Digital-Analog-Converter) ausgebaut. Der ES9038PRO ist die absolute Referenz und liefert eine dynamische Klangbreite von 140dB, 32-bit Verarbeitung mit maximal 8 Kanälen. Für einen kristallklaren Sound sorgt die 32-bit HyperStreamDAC-Technologie. Der UDP-205 wurde mit analogen 7.1 Surround-Ausgänge ausgestattet die den bestmöglichen Klang an ältere Soundsysteme übertragen sollen. Über die Ausgänge ist auch eine Stereo-Ausgabe über eine zweite Audio-Zone möglich. Für ein „intimes“ Audio-Erlebnis sorgt der Kopfhörer-Anschluss an der Front des Gerätes. Der Kopfhörer-Verstärker ist ebenfalls direkt mit dem SABRE PRO Digital-Analog-Wandler verbunden.

Stereo-Ausgänge und Jitter-Reduktion (HDMI)

Für viele dürften die Stereo-Ausgänge aber das Highlight des UDP-205 darstellen. Auch hier übernimmt der SABRE PRO DAC die Signalverarbeitung. Hochwertige Stereo-Boxen können via balanced XLR oder RCA (Chich) angeschlossen werden. Die getrennte Signalverarbeitung verhindert Signalrauschen oder andere Störungen die bei der Audiowiedergabe auftreten könnten. Es gibt sogar eine eigene DAC-Sektion für die zwei USB 3.0 sowie die coaxial und optischen Audioanschlüsse auf der Rückseite. Diese unterstützt Abtastraten bis zu 768 kHz PCM und DSD 512. Der HDMI-Audio-Ausgang (1.4) wurde mit einem hochpräzisen Schaltkreis für die Jitterreduktion ausgestattet. Damit lässt sich die Audio-Qualität von Musikstücken, aber auch Mehrkanal-Sound von DVD, Blu-ray und 4K Blu-ray verbessern.

Ansonsten übernimmt der Oppo UDP-205 alle Vorteile des kleineren UDP-203 Modells, zu denen unter anderem der Decoder-Chipsatz OP8591, das angepasste 4K-Blu-ray-Laufwerk, die hochauflösende Menüoberfläche und die umfängliche Unterstützung aller physischen und digitalen Medien gehört.

Preis & Verfügbarkeit

Einen fixen Releasetermin wird es nicht geben. Händler wurden darüber informiert, dass erste Geräte Mitte Mai 2017 zur Verfügung stehen werden. Auch der deutsche Preis wurde bisher noch nicht kommuniziert. Da der Player im US-Shop aber für 1.299 $US angeboten wird, geht man hierzulande von einem ähnlichen, wenn nicht sogar höheren Preis aus.

OPPO UDP-203, 4K BluRay-Player, Ultra HD

Preis: EUR 898,00

(0 Kundenrezensionen)

6 neu & gebraucht ab EUR 898,00

Trailer Oppo UDP-205:

[fusion_youtube id=“https://www.youtube.com/watch?v=CTPDX8Uers8″ width=““ height=““ autoplay=“false“ api_params=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““][/fusion_youtube]

Oppo UDP-205 ab Mitte Mai 2017 erhältlich – Details & Video
4.1 (82.22%) 36 Bewertung[en]

14 KOMMENTARE

  1. Ich weiß nicht warum sich alle über die Preise aufregen. Mein geliebter Sony BDP-S5000ES hat 1.799 € im Jahr 2009 gekostet. Oppo macht das schon recht gut und bedient den/die Bedarf/Wünsche der Kunden.

  2. Hab noch Hoffnung, das es Gott-sei-Dank doch noch ein paar Normaldenkende gibt, die NICHT dem OPPO Wahn verfallen sind und realistisch denken.

    Hab auch ein hochwertiges Kino und ich hätte auch die Kohle für nen Oppo…an dem würde es nicht liegen, aber ich investiere lieber mein Geld in Dinge, die Sinn machen und lass mich nicht abziehen für einen Player, der eine Leistung bringt, die man bei anderen Herstellern zu realistischen Preisen bekommt.

    Oppo ist ein Status Symbol geworden, mehr Schein als sein, Wertigkeit durch Gewicht, das zudem auch noch hässlich ist, aber egal…

    Am meisten amüsiert mich an so einem Player, das er ja nicht für den Europäischen Markt konzipiert ist…sprich…
    Amazon Prime und gewisse Features kann man mit der Kiste gar nicht nutzen…aber das ist dem sogenannten High Ender eh zu poppelig…Irgendwie nervt es auf jeder Plattform wie die Oppo Dinger hochgelobt werden.

    Genauso der Hype um DOLBY VISION…ich wiederhole mich gerne, denn DOLBY VISION wird in Zukunft ein Nischenprodukt werden, denn was nützt ein System, wenn es nur ein paar Filme und Tvs gibt, die das unterstützen
    und dieser Zustand wird sich in Zukunft auch nicht grundlegend ändern.

    Bin ich eigentlich der einzige den es NICHT verwundert, das bisher NOCH KEIN EINZIGER BEAMERHERSTELLER Dolby Vision unterstützt…
    klingelts im Kopf? Wenn DOLBY VISION in Zukunft so wichtig wäre, dann gäbe es auch Beamer, was besonders bei diesem System Sinn machen würde…

    Es werden Neuheiten präsentiert und manchmal denke ich, was geht in den Leuten vor, denn viele glauben dann sie
    müssen das haben ohne Nachzudenken, ob es überhaupt Sinn macht gewisse Systeme zu unterstützen, wo man doch ganz klar weiß, wie die Filmstudios zu DOLBY VISION stehen, nämlich auch in Zukunft sehr wenige DOLBY VISION Filme auf UHD Bluray zu veröffentlichen. UNIVERSAL, was aktuell Dolby Vision Filme am meisten supportet, hat ein ganz klares Statement zu dem Thema gegeben.

    Ich bin wahrlich kein Samsung Freund, aber dennoch muss ich Samsung sogar eingestehen, daß es clever ist nun
    stillscheigend das HDR+ System einzuführen, was es ebenfalls möglich macht dynamische META-Daten übertragen
    zu können basierend auf einer Weiterentwicklung des HDR Standards, also auch nichts anderes was DOLBY VISION macht.

    DOLBY VISION wird NIEMALS HDR aushebeln..ATMOS hat sich etabliert, was auch gut so ist, aber was DOLBY VISION im Heimbereich anbetrifft, ist der Zug für DOLBY abgefahren…wer zupät kommt….

    Sorry…bissle vom Thema abgekommen…trotzdem….Oppo nutzt das Feature „wir können Dolby Vision“, auch wenn es einem nix bringt, deshalb habe ich etwas ausgeholt…

    Leute, lasst Euch nicht blenden…

  3. Gekauft.
    Bei Oppo weiß man, was man bekommt.
    Qualität vom feinsten und eine Wertstabilität, die ihresgleichen sucht.

    Ich gehöre zu den Genussmusikmenschen.
    Habe keine Lautsprecher mehr in Netrieb, weil das nur die Nachbarn stört.
    Dafür wird mein Heimkino per Audeze LCD-3 befeuert, die im Smyth Realizer A8 angeschlossen sind, um 7.1 Sound zu hören. Wie es eben auch mit 7.1 LS möglich ist. Unterschied ist nach dem Einmessen auf die eigene Ohrform nicht zu erkennen.
    Jetzt kommt der Oppo 205 und danch der Smith Realizer A16, der auch die neuen Audioformate kann.
    Keine Kompromisse. Gutes hat halt seinen Preis.

  4. Kauft doch LG UP970, die kosten nicht soviel. Oppo ist 3x überteuert, alles nur wegen Markenname.
    Die Abspielbarkeit zwischen dem LG und Oppo sind fast gleich. Also nicht vom Markennamen abzocken lassen und lieber die technische Daten abvergleichen was man braucht. Die Herstellung der Zulieferer also Laufwerk, Mainboard, Technik sind fast identisch hergestellt. Nur der Markenname also OPPO, SONY, LG und so weiter bestimmen dem Preis was es kosten soll.

  5. Beim Thema Oppo UDP 205 und der Preisgestaltung sollte man nicht in Hysterie verfallen. Ergo: „man sollte die Kirche im Dorf lassen“!

    Es ist davon auszugehen, dass der neue Oppo UDP 205 im Äquivalent zu den dann alten Oppo BDP 105D stehen wird, gemäß der: (Verarbeitung, Anfassqualität, High-Endige Audio und Video Sektionen, einer Multifunktionalität, tolle Bedienbarkeit, inklusive seiner Wertstabilität und Langlebigkeit) und das zu einem Preis, von 1.600 Euro.
    Nur zur Erinnerung:
    Bei fast allen Hi-Fi und Video Zeitschriften gehörte der Oppo 105D in der Referenzklasse und galt bei der „Preis-Gegenwert-Relation“ als Schnäppchen.
    Nun kommen beim neuen Oppo UDP 205 nach dem „Stand der Technik“ neue Funktionen hinzu, wie 4K, HDR, neue DAC`s und vieles mehr. Berücksichtig man nun die intensiven Forschungen und Entwicklungen“, sowie die Tatsache das die Oppo`s aus dem USD-Raum importiert werden müssen, bei einer fast Euro Parität, da stellt sich schon die Frage nach dem realistischen Preis?!
    Wenn man alles im Kontext zusammenfast würde ich mich über einen Preis um die 1.800 Euro freuen!

    Nach dem Motto: „Das Bessere ist des Guten Feind“

  6. Leute aber nicht für 1300-1900€ dieser Preispolitik Unterstütze ich nicht denn die Deutsche Käufer sind immer die Dummen die am meisten in der Welt dafür bezahlen .
    Okay mag ja sein ,das jedem das seine , doch meiner Meinung nach sollten wir dieser Preispolitik boykottieren und uns nicht verarschen lassen.

  7. Hi, klingt super 🙂 aber zu dem Kommentar: 1999$ sind etwa 1917€ 😉 das ist schon ganz schön heftig! Hoffe das Gerät rechtfertigt solche Preisunterschiede, wenn man den Preis des 203 sieht.

      • Uh..ok, danke, hab ich übersehen. 🙂
        Dennoch muss ich Arianto Recht geben. Die Preise sind auch dann noch maßlos. selbst bei dem 300 € Aufschlag für den 203 fühl ich mich schon…

        Ein noch besseres Model wäre definitiv schön – mein TV wartet immer noch auf gute Zuspieler.
        Ich hoffe zZt, das ist für den 205 nur ein völlig ungestützter Schätzwert, der sich zeitnah nach unten relativiert.
        Qualität gerne, aber nicht für so horrende Summen.

        • Ich denke, dass der UDP-205 für viele nicht in Frage kommt. Womöglich sind hier nur bessere Audio-Komponenten für die Wiedergabe von Tonträgern, also Audio DVDs, CDs usw. verbaut. Wer so ein Genusshörer ist, wird aber bereits entsprechendes Geld für Lautsprecher-Boxen ausgegeben haben, da machen die 1.200 € auch nichts mehr aus =) Aber realistisch betrachtet ist das natürlich schon ein Brocken Geld, da muss man gar nicht darüber diskutieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here